Corona-Sorgen bei Borussia Dortmund

Corona-Sorgen bei Borussia Dortmund Foto: © getty
 

Die Corona-Pandemie hinterlässt weiter ihre Spuren im deutschen Profi-Fußball.

Nachdem das DFB-Pokal-Spiel zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern aufgrund mehrerer Corona-Fälle beim Fünftliga-Klub abgesagt wurde (Alle Infos >>>), geht nun auch bei Borussia Dortmund nach zwei positiven Fällen binnen weniger Stunden die Sorge vor einem verspäteten Saisonstart um.

Die Schwarz-Gelben sagten daraufhin das für Dienstagnachmittag angesetzte öffentliche Training kurzfristig ab. Ob die Fälle Auswirkungen auf das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal am Samstag (20:45 Uhr) beim Drittligisten Wehen Wiesbaden haben, bleibt vorerst offen.

Neben Thomas Meunier muss sich auch dessen Teamkollege Julian Brandt in häusliche Isolation begeben. Sowohl der belgische EM-Teilnehmer als auch der 35-malige deutsche Nationalspieler waren nach den freien Tagen im Anschluss an das Trainingslager von Bad Ragaz positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Neben Meunier und Brandt muss der BVB in Wiesbaden wohl auch auf Mats Hummels, Raphael Guerreiro und Emre Can verzichten. Alle drei Profis haben seit ihrer Rückkehr aus ihrem EM-Sonderurlaub noch nicht mit dem Team trainiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..