RB Leipzig nimmt 1. FC Nürnberg auseinander

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 1. FC Nürnberg holt sich zum Abschluss der siebten Runde der deutschen Bundesliga beim 0:6 in Leipzig die nächste Auswärts-Klatsche ab.

Gnadenlos effektive Gastgeber nutzen ihre ersten beiden Chancen durch Kevin Kampl (3.) und Yussuf Poulsen (7.), der Aufsteiger bekommt keinen Fuß auf den Boden.

Einen Steilpass von Kampl verwandelt Marcel Sabitzer (21.) aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Dann fällt Timo Werner (32.) ein abgeblockter Fernschuss von Emil Forsberg vor die Füße, der aus 16 Metern auf 4:0 stellt.

Nach der Pause sieht Nürnberg zunächst stabiler aus, doch Gäste-Keeper Fabian Bredlow, der bei fast allen Toren nicht gut aussieht, muss nach einem Distanzschuss von Sabitzer (55.) und einem Abstauber von Werner (59.) noch mehrfach hinter sich greifen.

Zu allem Überfluss sieht Tim Leibold nach Notbremse an Werner Rot (63.), der Gefoulte verschießt jedoch den fälligen Strafstoß.

Sabitzer spielt durch, Stefan Ilsanker kommt zur Halbzeit für Kampl, Konrad Laimer sieht den Kantersieg von der Bank aus. Georg Margreitter, noch der Beste in einer desolaten Nürnberger Truppe, geht über die volle Distanz.

Nach dem 0:7 in Dortmund ist es für den Club die zweite Auswärts-Pleite in Folge. Die Franken sind nun Zwölfter, Leipzig besetzt Rang zwei hinter dem BVB.

Tabelle

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare