Lazaro und Co. verlieren in Düsseldorf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hertha BSC findet in der elften Runde der deutschen Bundesliga nicht zurück in die Spur. Die Berliner müssen sich im Auswärtsspiel Fortuna Düsseldorf mit 1:4 geschlagen geben und sind seit nunmehr fünf Meisterschaftsspielen sieglos.

Der Hauptstadt-Klub hat vor der Pause zwar mehr von der Partie, aber nur selten gute Möglichkeiten. In der 41. Minute verlieren die Berliner Maximilian Mittelstädt durch eine Gelb-Rote Karte.

In der 50. Minute sorgt Takashi Usami dann für die Führung der Hausherren. Rouwen Hennings erhöht in der 63. Minute nach einem sehenswerten Spielzug. Der eingewechselte Benito Raman macht in der 84. Minute endgültig alles klar. Davie Selke betreibt mit seinem Treffer in der 88. Minute noch Ergebniskosmetik, ehe Raman in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer den Endstand fixiert (92.).

Für die Fortuna ist es der erste Sieg seit dem 2:1 gegen Hoffenheim in der dritten Runde.

Kevin Stöger spielt bei den Gastgebern durch, bei der Hertha steht Valentino Lazaro 90 Minuten auf dem Platz.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare