VfL Wolfsburg spielt mit Regenbogen-Binde

Aufmacherbild Foto:
 

Der VfL Wolfsburg präsentiert für die kommende Saison eine Regenbogen-Kapitänsbinde.

Die innovative Binde, die Captain Joshua Guilavogui die ganze Saison am Arm tragen wird, soll als Zeichen für Vielfalt und gegen Intoleranz stehen.

"Wir stehen als Verein für eine tolerante Gesellschaft. Daher wollen wir uns nicht nur punktuell gegen Diskriminierung positionieren, sondern über die gesamte Saison und in allen unseren Teams ein deutliches Zeichen setzen und so zeigen, dass wir für Vielfalt stehen", erklärt VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke auf der Vereinshomepage.

Künftig sollen alle Kapitäninnen und Kapitäne der VfL-Mannschaften ihre Spiele mit der Regenbogen-Kapitänsbinde absolvieren.

Würdenträger Guilavogui empfängt die Idee mit offenen Armen: "Wir Fußballer sind Vorbilder und wollen mit dem Regenbogen zeigen, dass bei uns im Stadion und im Verein alle willkommen sind. Es ist egal, welche Hautfarbe oder welches Geschlecht du hast, wen du liebst, ob du ein körperliches Handicap hast oder welchen Glauben du hast - Fußball ist für alle da."

Textquelle: © LAOLA1.at

Djuricin "fehlt jegliches Verständnis" für Rapid-Fans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare