Schalke-Spieler revoltieren gegen Trainer Gross

Schalke-Spieler revoltieren gegen Trainer Gross Foto: © getty
 

Zehn Spiele, fünf Punkte - auch die Ankunft von Christian Gross hat beim FC Schalke 04 nicht für die erhoffte Trendwende gesorgt.

Jetzt kommt zur schwierigen sportlichen Lage für hoffnungslose Schlusslicht der deutschen Bundesliga auch noch viel interner Wirbel dazu: Übereinstimmenden deutschen Medienberichten zufolge proben die Spieler den Aufstand gegen den 66-jährigen Schweizer.

Führungsspieler sollen unter der Woche bei Sportvorstand Jochen Schneider ein Aus von Gross eingefordert haben.

Die Vorwürfe sind vielfältig: Weder fachlich noch menschlich sei der neue Coach geeignet, den ohnehin nur mehr schwer zu erreichenden Klassenerhalt zu schaffen. Training und Taktik seien ebenso schlecht wie das In-Game-Coaching, dazu dürfte Gross seine Spieler immer wieder mit falschen Namen ansprechen - laut "Sport1" taufte er etwa Alessandro Schöpf in "Massimo Schüpp" um.

Vorerst scheint die sportliche Leitung aber nicht davon überzeugt, Gross vor die Tür zu setzen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..