Keita bricht nach Leipzig-Niederlage zusammen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach der 0:1-Heimniederlage von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg herrscht Aufregung um Naby Keita.

Der Mittelfeldspieler bricht rund eine Stunde nach Schlusspfiff in den Katakomben des Stadions zusammen und muss in einem Sanitätswagen unter Mitwirkung des Leipziger Teamarztes versorgt werden. Kurze Zeit später können die "Bullen" Entwarnung geben. Der Verein erklärt, dass Keita bei Bewusstsein sei und sein Kreislauf stabilisiert werden konnte.

Zur weiteren Untersuchung wurde der 22-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Im Spiel kassierte er seine fünfte Gelbe Karte der Saison, womit er kommenden Samstag gegen Werder Bermen gesperrt ist.

VIDEO: Best of Xabi Alonso beim FC Bayern

Textquelle: © LAOLA1.at

Selbstvorwürfe von Dieter Elsneg: "Kläglich gescheitert"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare