Marsch kann mit RB Leipzig zwei Teams aufstellen

Marsch kann mit RB Leipzig zwei Teams aufstellen Foto: © getty
 

Trainer Jesse Marsch scheint von der Qualität seiner neuen Mannschaft überzeugt!

"Die Potenziale der Spieler sind enorm. Ich finde, wir haben den vielleicht qualitativ breitesten Kader der Liga", sagte der neue Coach des deutschen Bundesligisten RB Leipzig der "Mitteldeutschen Zeitung" und dem Online-Portal "rblive.de".

Der vor der Saison aus Salzburg gekommene US-Amerikaner ergänzte: "Im Grunde genommen könnten wir zwei Bundesligamannschaften stellen. Wenn es uns gelingt, dieses Potenzial komplett zu entfalten, dann können wir zusammen viel Spaß haben."

Sabitzer? "Ein guter Typ"

Besonders hart ist der Konkurrenzkampf in der Offensive der Leipziger, die sich in dieser Woche in Saalfelden auf die Saison vorbereiten. In Alexander Sörloth, Andre Silva, Yussuf Poulsen, Hee-chan Hwang und Brian Brobbey stehen Marsch aktuell fünf Angreifer zur Verfügung.

Außerdem habe Marsch zuletzt oft mit Marcel Sabitzer gesprochen. Der Kapitän, ausgestattet mit einem noch ein Jahr laufenden Vertrag, wirkt nicht abgeneigt, noch einmal für einen anderen Verein zu spielen. "Es ist für einen Spieler nie einfach, wenn er nur noch ein Jahr Vertrag hat", sagte Marsch, der laut Eigenaussage eine "gute Beziehung" zu Sabitzer aufgebaut hat. "Er ist ein guter Typ, er macht alles für die Mannschaft. Alles weitere wird man sehen."

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..