Verteidiger verlässt Borussia Mönchengladbach

Verteidiger verlässt Borussia Mönchengladbach Foto: © getty
 

Verteidiger Oscar Wendt verlässt Borussia Mönchengladbach im Sommer und wechselt zurück in seine schwedische Heimat zu IFK Göteborg. Nach zehn Jahren beim deutschen Bundesligisten kehrt Wendt damit zu seinem Jugendklub zurück.

"In den zehn Jahren bei Borussia ist Oscar Wendt einen großartigen Weg gegangen, unter anderem mit der sechsmaligen Teilnahme am Europapokal. Auch dass er der ausländische Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen für Borussia ist, zeigt seine Wertigkeit für diesen Klub", wird Gladbachs Sportdirektor Max Eberl in der offiziellen Nachricht der Gladbacher zitiert.

"Für meine fantastische Zeit bei Borussia bin ich sehr dankbar. Ich bin zu 100 Prozent Borusse und natürlich traurig, den Verein im Sommer zu verlassen. Für meine Familie und mich ist es aber an der Zeit, nach Hause nach Schweden zu gehen", erklärt der Teamkollege des ÖFB-Trios Stefan Lainer, Valentino Lazaro und Hannes Wolf seine Entscheidung und fügt an:

"Vermissen werde ich vor allem die Menschen, mit denen ich in den zehn Jahren bei Borussia zusammengearbeitet, Erfolge gefeiert, Rückschläge kassiert, gelacht und geweint habe – und natürlich die Spiele im vollen Borussia-Park mit den fantastischen Fans, die Borussia immer bedingungslos unterstützen."

Auf die Rückkehr zu den Wurzeln freut sich der 35-Jährige: "Es bedeutet mir viel, bei dem Verein, von dem ich schon als Kind Fan war und bei dem ich Profispieler geworden bin, ab Sommer die Möglichkeit zu bekommen, weiter Fußball zu spielen."

Wendt steht seit 2011 bei Gladbach unter Vertrag und absolvierte bisher 299 Pflichtspieleinsätze für die "Fohlen".


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..