Mussten vier Bayern-Spieler zum Rapport?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das 5:1 in der Champions League gegen Benfica Lissabon ließ den FC Bayern München zwar erst einmal durchschnaufen, überstanden ist die Krise beim deutschen Rekordmeister aber noch lange nicht.

Wie die "Bild" berichtet, sollen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge vier Spieler vor dem Duell zum Rapport bestellt haben. Dabei soll es sich um Thomas Müller, Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Arjen Robben gehandelt haben.

Auffallend ist, dass sich danach alle hinter Trainer Niko Kovac stellten.

Stehen Stars Kovac kritisch gegenüber?

Trotzdem wittert die deutsche Tageszeitung weiterhin schlechte Stimmung im Bayern-Lager.

Laut deren Informationen sollen viele Stars die Arbeit des Trainers weiterhin hinterfragen. Eine heftige Kritik-Rede am Sonntagvormittag soll ihr Übriges dazu beigetragen haben.

Sie machen es auch daran fest, dass keiner beim fünfmaligen Torjubel zum Trainer lief.

Einen besonderen Moment gab es dann aber doch: Franck Ribery herzte den Trainer bei seiner Auswechslung anstatt nur abzuklatschen.

Zumindest Arjen Robben weiß: "Das war nur ein Spiel gegen Benfica. Wenn du in Bremen nicht gewinnst, dann ist wieder Unruhe."

Textquelle: © LAOLA1.at

Stuttgart-Absage! BVB-Reservist Kagawa will nach Spanien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare