Fan-Aussagen von Hinteregger sorgen für Aufsehen

Fan-Aussagen von Hinteregger sorgen für Aufsehen Foto: © getty
 

Erwartbare Floskeln sind nicht die Sache von Martin Hinteregger. Am Samstag sorgt er mit eher irritierenden Aussagen für Aufsehen.

Am Rande des Aufeinandertreffens von Bayer Leverkusen und seiner Frankfurter Eintracht musste die Polizei eine Auseinandersetzung von Fan-Gruppen beider Teams mit einem Großaufgebot verhindern.

Darauf angesprochen, meint der ÖFB-Legionär im "ZDF": "Die haben sich wahrscheinlich ausgeredet und sich halt mal ein bisschen gekloppt. Es war lange kein Fußball und die Möglichkeit nicht oft da. Wenn es beide gewollt haben, ist es ja okay."

Die Nachfrage, ob es tatsächlich okay ist, wenn es beide Seiten wollen, beantwortet der Kärntner schmunzelnd:

"Ja, warum nicht? Passiert ja öfter, gehört auch irgendwie zum Fußball, oder? Ihr könnt wieder über was berichten, die haben Spaß beim Kämpfen, wir müssen Interviews dazu beantworten - jeder hat was davon. Ist ja nichts Schlimmes."

Gegenüber der SID bestätigte eine Polizeisprecherin, dass beide Anhänger-Gruppen zwischen 80 und 100 Personen umfasst hätten. Aufgrund des Eingreifens der Polizei seien Handgreiflichkeiten jedoch ausgeblieben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..