Martin Harnik ist unzufrieden

Martin Harnik ist unzufrieden Foto: © getty
 

Nach drei Spieltagen in der deutschen Bundesliga noch ungeschlagen, in jedem Pflichtspiel zumindest einen Treffer erzielt. Was sich auf den ersten Blick gut liest, stellt bei Werder Bremen niemanden so richtig zufrieden.

ÖFB-Legionär Martin Harnik ist in der "Bild" mit den Offensivbemühungen der Norddeutschen unzufrieden: "Wir müssen uns noch mehr klare Chancen erarbeiten. So richtig gefährlich wurde es zu selten."

"Das Wichtigste ist, dass wir die Bälle vor das Tor bringen. Wir müssen den Abschluss suchen und nicht in Schönheit sterben."


Der 31-Jährige selbst hat wegen einer Muskelverletzung den Cup-Sieg gegen Wormatia Worms und das 1:1 gegen seinen Ex-Klub Hannover verpasst, stand beim 2:1 in Frankfurt und beim 1:1 gegen Nürnberg dann am Feld, traf aber noch nicht ins gegnerische Tor.

Dementsprechend selbstkritisch gibt sich Harnik: "Unumstritten sehe ich mich nicht."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..