Keine schwere Kopfverletzung bei Philipp Lienhart

Keine schwere Kopfverletzung bei Philipp Lienhart Foto: © getty
 

Gute Nachrichten von Philipp Lienhart!

Der ÖFB-Legionär dürfte sich nicht schwerer am Kopf verletzt haben, nachdem er beim 2:1-Sieg seines SC Freiburg über Bayer Leverkusen am Sonntag (Spielbericht>>>) mit Lucas Alario zusammenkrachte.

Der Innenverteidiger musste darauhin mit Schwindelgefühlen zur Pause ausgetauscht werden und konnte deshalb erstmals in der gesamten Saison nicht durchspielen.

Am Mittwoch stieg Lienhart aber wieder ins Mannschaftstraining der Breisgauer ein und dürfte damit fit für die kommenden Aufgaben mit seinem Klub sowie dem ÖFB-Team beim Start der WM-Qualifikation Ende März sein.

Vor zwei Jahren fiel der 24-Jährige mit einer Gehirnerschütterung über zwei Monate aus.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..