Gladbach und Marco Rose schielen auf Hannes Wolf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Zeichen für Hannes Wolf bei RB Leipzig stehen auf Abschied.

Nur ein Jahr nach seinem Wechsel aus Salzburg nach Sachsen soll der 21-jährige Offensivspieler mehr Spielpraxis in Form einer Leihe erhalten. Ein Abnehmer dürfte laut Guido Schäfer, Chefreporter der "Leipziger Volkszeitung", bereits gefunden sein: Borussia Mönchengladbach.

Die von Marco Rose betreuten "Fohlen" suchen einen Ersatzmann für den 35-jährigen Raffael, der den Klub nach sieben Jahren ablösefrei verlässt. Dabei dürfte ein Transfer von Wolf gut passen, schließlich formte Rose den Grazer jahrelang in der Mozartstadt. Zudem wird beiden eine starke Verbindung nachgesagt.

Einen Wechsel würden jedoch die unterschiedlichen Vorstellungen beider Klubs gefährden. Während Leipzig Wolf nur per Leihe ziehen lassen will, möchte sich Gladbach eine zusätzliche Kaufoption sichern.

Textquelle: © LAOLA1.at

WAC-Trainer Feldhofer würde Weissman-Verbleib "extrem wundern"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare