ÖFB-Legionär Schöpf findet neuen Verein

ÖFB-Legionär Schöpf findet neuen Verein Foto: © getty
 

Das Warten hat für Alessandro Schöpf ein Ende. Der ÖFB-Legionär hat einen neuen Klub und unterschreibt bis 2023 bei Arminia Bielefeld in der deutschen Bundesliga.

Damit bleibt er anders als sein vorheriger Arbeitgeber Schalke 04 im deutschen Oberhaus. Die Königsblauen waren nach schwacher Saison abgestiegen, Schöpfs Vertrag bei den Knappen im Anschluss ausgelaufen.

"Alessandro ist ein Spieler mit viel Bundesliga-Erfahrung", sagt Samir Arabi, Geschäftsführer Sport der Arminen. "Er gibt unserem Kader neue Möglichkeiten und wird uns auf Anhieb weiterhelfen. Wir freuen uns, dass wir ihn für uns gewinnen konnten."

Bielefelds Cheftrainer Frank Kramer meint über den Neuzugang: "Mit Alessandro gewinnen wir einen Spieler, der laufstark und technisch versiert ist – dazu hat er 112 Mal in der Bundesliga auf dem Platz gestanden und ist ein erfahrener Spieler. Wir sind überzeugt, dass er unserem Mittelfeld wichtige Impulse geben kann und wir uns durch ihn verbessern. Wir sind sehr froh, dass er nun bei uns mit an Bord ist."

Schöpf war zuletzt mit dem ÖFB-Team bei der EURO 2020 im Einsatz und hatte im Vorfeld angekündigt, sich "ins Rampenlicht spielen zu wollen". Das scheint dem Mittelfeldspieler gelungen zu sein. Die Arminia gibt den Transfer übrigens in einem kurzweiligen Social-Media-Clip (siehe unten) bekannt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..