Hopp: "Will das alles vergessen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vor der Corona-Pandemie waren die Proteste und Schmähungen zahlreicher deutscher Ultra-Gruppierungen gegen Dietmar Hopp - und die damit einhergehenden Spielunterbrechungen - das heißeste Thema in der deutschen Bundesliga.

Gegenüber dem "ZDF Sportstudio" nimmt der Gesellschafter der TSG Hoffenheim nun auch persönlich zu dieser Causa Stellung.

Er erklärt: "Mich zum Gesicht für den Kommerz zu machen, ist wirklich nicht nachvollziehbar. Leider war die Hetze so perfekt inszeniert, dass Ultras vieler Vereine mitgemacht haben. Ich will das aber alles gerne vergessen, wenn es von nun an Geschichte ist."

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Vorstand Kraetschmer: "Existenzbedrohende Situation"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare