Union Berlin verkauft virtuelle Bratwurst und Bier

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen - das hat sich offensichtlich auch der deutsche Bundesligist Union Berlin gedacht.

Aufgrund der Absagen durch die Corona-Pandemie müssen die Bundesliga-Klubs mit hohen Einbußen rechnen (Mehr dazu>>>). Um dem entgegenzuwirken, verkauft der Aufsteiger ab sofort eine virtuelle Stadionwurst und ein virtuelles Bier.

Die Hauptstädter teilen auf ihrer Homepage mit, dass sich viele Fans nach Möglichkeiten erkundigt haben, wie sie den Verein in der schwierigen Zeit finanziell unterstützen können.

Für 2,50 Euro können nun jeweils "Speisen" und "Getränke" online gekauft werden. Die Einnahmen fließen als Spenden in den Klub. "Trinken wir darauf, dass wir uns bald wieder alle gesund in unserem Wohnzimmer wiedersehen", kommentiert Union die Aktion.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Coronaviurs: Dt. Bundesliga droht Verlust von 750 Millionen Euro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare