16-jähriger Youngster für Bayern München

16-jähriger Youngster für Bayern München Foto: © getty
 

Obwohl der Transfermarkt geschlossen ist, bastelt der FC Bayern am Kader der Zukunft.

So soll deutschen Medienberichten zufolge ein wahres Offensiv-Juwel an die Säbener Straße wechseln. Dem Transfer des erst 16-jährigen Lovro Zvonarek steht nach bestandenem Medizincheck nichts mehr im Weg. Demnach zahlt der deutsche Rekordmeister eine Ablöse von zunächst 1,8 Millionen Euro für das Top-Talent.

Bis der Kroate im Bayern-Dress aufläuft, wird es wohl noch dauern. Zvonarek soll nämlich bis zum Ende der Saison bei seinem Heimatverein Slaven Belupo in Kroatiens höchster Spielklasse weitere Matchpraxis sammeln. Trotz seines jungen Alters ist Zvonarek bereits Profi und regelmäßig für Belupo im Einsatz. Erst im Mai kürte er sich zum jüngsten Torschützen in der Geschichte der kroatischen Liga.

Lobeshymnen prasseln vor allem von Zvonareks Ex-Trainer Tomislav Stipic ein. "Er hat die Fähigkeit der neue Luka Modric zu werden. Er ist viel weiter als alle anderen in diesem Alter. Das Gesamtpaket ist sensationell", wird Stipic, der bis Mitte Juni Trainer von Belupo war, in der "Bild" zitiert.

"Lovro hat Spielintelligenz, Gedanken-Schnelligkeit, Zweikampf, einen Schuss aus 30 Metern, er kann dribbeln, passen. Für mich gehört er mit seinen Anlagen in die Musiala-Kategorie, er könnte einen ähnlichen Weg gehen", führt der 42-Jährige aus.

Offiziell bestätigt ist der Transfer von Bayern-Seite noch nicht.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..