Augsburg-Manager: Hasenhüttl "unmöglich"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die obszöne Geste von Augsburg-Kapitän Daniel Baier in Richtung Ralph Hasenhüttl erhitzt nach wie vor die Gemüter.

Nun meldet sich FCA-Manager Stefan Reuter zu Wort und übt teilweise persönliche Kritik am Leipzig-Coach. Hasenhüttls Reaktion sei schuld daran, dass das Thema so hochgekocht wurde.

"Sein Benehmen nach dem Schlusspfiff, wie er auf unsere Spieler zustürmt, wie er permanent Karten für unsere Spieler fordert und dabei teilweise auf das Feld läuft, finde ich unmöglich", sagt Reuter.

Dass sich der Leipzig-Trainer als "Moralapostel" aufspielt, sei im Rückblick auf den Dezember 2016 nicht angebracht.

"Wir können uns alle noch an die Szene erinnern mit der Schwalbe und dem Elfmeter...", meint Reuter im Hinblick auf eine Unsportlichkeit des Leipzigers Timo Werner gegen Schalke 04 im Vorjahr. "Dass Hasenhüttl jetzt den Richter spielt, das finde ich ein bisschen verfehlt."

Baier war nach einer Handbewegung unterhalb der Gürtellinie in Richtung Hasenhüttl vom DFB bestraft worden, Hasenhüttl wollte eine Entschuldigung des FCA-Kapitäns bis dato noch nicht annehmen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Köln: Schmadtke, Stöger und Horn sauer auf Videobeweis

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare