Jürgen Klinsmann zurück in der Bundesliga

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Jürgen Klinsmann kehrt in die deutsche Bundesliga zurück. Allerdings nicht als Trainer, sondern im Aufsichtsrat von Hertha BSC. Auslöser für das Engagment beim Ex-Klub von ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro soll Investor Lars Windhorst gewesen sein, dessen Unternehmen "Tennor" 49,9 % des Vereins gehören.

Windhorst darf vier der neun Plätze im Aufsichtsrat bestimmen. Einer davon geht nun an Klinsmann. Der 55-Jährige ist seit längerer Zeit Mitglied bei der Hertha. Sein Vater war großer Fan des Klubs und auch sein Sohn Jonathan spielte von 2017 bis 2019 für den Verein.

Der ehemalige deutsche Bundestrainer (2004-2006) war zuletzt 2009 als Bayern-Coach in der Bundesliga aktiv. Anschließend coachte er gemeinsam mit Co-Trainer Andreas Herzog die Nationalmannschaft der USA (2011-2016). Zuvor wurde der 55-Jährige noch als Präsident des VfB Stuttgart gehandelt sowie als Nationaltrainer von Ecuador.

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Leipzig: Darum steht Julian Nagelsmann auf Marcel Sabitzer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare