Doppelpack von Philipp Hosiner für Chemnitz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Philipp Hosiner erweist sich auch beim Start in die Frühjahrs-Saison als Torgarant des Chemnitzer FC.

Der ÖFB-Legionär, der seine Elf erstmals als Kapitän anführt, erzielt beim 2:2 gegen Viktoria Köln beide Treffer und rettet seinem Arbeitgeber im Duell zweier abstiegsgefährdeter Drittligisten einen Punkt.

Beide Tore des 30-Jährigen resultieren aus Elfmetern. Erst bewahrt er in Minute 25 zum 1:0 die Nerven. Köln dreht die Partie binnen weniger Minuten durch Mike Wunderlich (32.) und Albert Bunjaku (36.).

In Minute 39 verwertet Hosiner seinen zweiten Strafstoß.

Vierter Hosiner-Doppelpack in dieser Saison

Für den Stürmer, der vergangene Saison beim SK Sturm Graz nicht glücklich wurde, sind es die Saison-Tore Nummer zehn und elf und sein insgesamt vierter Doppelpack in dieser Spielzeit.

Schon im letzten Spiel des Kalenderjahres 2019 gelangen ihm zwei Tore. Insgesamt ist es das vierte Liga-Spiel in Folge mit mindestens einem Hosiner-Tor.

Mit Philipp Sturm feiert in der Schlussphase ein anderer ÖFB-Legionär nach langer Verletzungspause aufgrund eines Syndesmosebandrisses sein Comeback. Niklas Hoheneder fehlt mit einer Gelbsperre.

In der Tabelle rangiert Chemnitz auf dem 17. Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Torfestival bei Test von RB Salzburg gegen Zenit St. Petersburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare