FCN: Canadi will ÖFB-Legionär

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Damir Canadi hat mit dem 1. FC Nürnberg Großes vor.

Nach dem Abstieg wird der Umbruch vorangetrieben, neue Spieler stehen ante portas.

Dabei dürfte Canadi vor allem heiß auf einen ehemaligen Schützling aus Altacher Zeiten sein, der nun bereits in Deutschland seine Brötchen verdient: Nikola Dovedan.

Wie der "kicker" berichtet, soll der 24-jährige Offensivspieler beim 1. FC Heidenheim eine Ausstiegsklausel besitzen, die einen Wechsel möglich machen könnte. Der Tullner konnte bisher in 58 Spielen in der 2. deutschen Bundesliga 14 Tore erzielen.

Unter Canadi spielte er noch von Sommer 2016 bis November 2016, als er leihweise vom LASK nach Altach verliehen war. Canadi wechselte wenige Monate später zu Rapid, schrieb dann seine Erfolgsstory bei Atromitos Athen und muss sich nun in Deutschland beweisen.

Dovedan soll Variabilität in der Offensive bringen, ebenso wie Chadrac Akolo, den der Club vom VfB Stuttgart loseisen will. Dieser vertritt gerade DR Kongo beim Afrika-Cup, die Schwaben sollen ihn aber wohl um rund 2 Mio. Euro ziehen lassen.

Auch Fabian Schleusener vom SC Freiburg ist ein Thema. Dieser lässt sich allerdings noch eine Schraube aus seinem Ende März gebrochenen Schienbein operieren, bei ihm wartet man den Heilungsverlauf ab.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Matthäus Taferner geht vom FC Wacker zu Dynamo Dresden

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare