Bickel und El Maestro zu Hannover?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Ziel ist klar: Nach dem Abstieg peilt Hannover 96 in der kommenden Saison den sofortigen Wiederaufstieg in die deutsche Bundesliga an.

Zu diesem zweck will Klub-Boss Martin Kind einen neuen Sportdirektor verpflichten. "Ziel ist es, im Laufe der Woche eine Entscheidung zu präsentieren", sagt er im "Kicker".

Dem Bericht zufolge ist Fredy Bickel einer der Kandidaten. Der Schweizer ist nach seinem Abgang vom SK Rapid zu haben. Auch der ehemalige HSV-Vorstand Dietmar Beiersdorfer wird als eine Möglichkeit genannt.

Gut möglich, dass der neue Sportdirektor dann auch einen neuen Trainer präsentieren soll. Der Stuhl von Thomas Doll wackelt gewaltig, noch ist aber nicht entschieden, ob er gehen muss.

Wie der "Kicker" berichtet, ist Nestor El Maestro im Fall der Fälle als Nachfolger im Gespräch. Der 36-Jährige ist auch bei der Wiener Austria im Rennen um den Trainerposten. In Hannover ist er kein Unbekannter, hat er doch von Jänner 2010 bis Dezember 2013 als Co-Trainer von Mirko Slomka für den Verein gearbeitet.

Zudem werden mit U23-Coach Christoph Dabrowski und U19-Trainer Stephan Schmidt zwei interne Alternativen zu Doll genannt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bestätigt: LASK bestreitet Testspiel gegen Arsenal

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare