Greuther Fürth entlässt Ex-Admira-Coach Buric

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die SpVgg Greuther Fürth zieht nach dem sechsten sieglosen Spiel in Serie in der 2. deutschen Bundesliga die Reißleine und trennt sich von Trainer Damir Buric.

Der Ex-Trainer der Admira hatte erst im November seinen Vertrag bei den "Kleeblättern" bis 2020 verlängert. Danach folgten aber fünf Niederlagen und nur ein Remis.

Am vergangenen Wochenende bezog Fürth eine peinliche 0:6-Niederlage gegen Paderborn. Jetzt muss der Kroate gehen.

Neben Buric wird auch Co-Trainer Oliver Barth den Klub verlassen.

"Damir hatte sehr großen Anteil an unserem Klassenerhalt vergangenes Jahr und wir bedauern, auch menschlich diesen Schritt gehen zu müssen. Allerdings sind wir in den letzten Wochen in einen Abwärtstrend geraten. Die Geschäftsführung glaubt in der aktuellen Konstellation nicht mehr an eine Wende und wir müssen daher für eine Veränderung sorgen", erklärt Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

"Ich möchte mich beim Verein für die intensive gemeinsame Zeit bedanken und wünsche dem Kleeblatt für die Zukunft alles Gute", so Buric. Der Verein führt derzeit Gespräche mit potenziellen Nachfolgern.

Textquelle: © LAOLA1.at

Die Wahl zum Tor der Hinrunde in der 2. Liga

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare