Wechsel von Guido Burgstaller zum FC St. Pauli fix

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Wechsel von Guido Burgstaller ist fix!

Der ÖFB-Legionär verlässt den FC Schalke 04 und heuert in der 2. deutschen Bundesliga beim Hamburger Kultklub FC St. Pauli an, bei dem er einen bis 30. Juni 2023 laufenden Vertrag unterschreibt.

Über die Ablöse vereinbaren die beiden Klubs Stillschweigen.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim FC St. Pauli. Mir war es in meiner Laufbahn immer wichtig, bei Vereinen mit einer gewissen Tradition zu spielen. Jetzt gilt es für mich, meine Mitspieler und die Philosophie des Trainers kennenzulernen und dann natürlich möglichst bald auch auf dem Platz zu stehen. Ich kann es kaum erwarten, am Millerntor die Hells Bells zu hören", erklärt Burgstaller.

Flaute auf Schalke

Der Kärntner übersiedelte im Jänner 2017 aus Nürnberg kommend zu Schalke und etablierte sich in Gelsenkirchen auf Anhieb. Neun Toren im Frühjahr 2017 ließ er elf Treffer in der Saison 2017/18 folgen.

In den vergangenen beiden Saisonen lief es nicht mehr nach Wunsch. 2019/20 gelang ihm in 21 Liga-Spielen kein Treffer für die "Königsblauen", die immer tiefer in die Krise rutschten. Für die laufende Saison wurde auf Schalke nicht mehr mit Burgstaller geplant.

Trainer Schultz: "Ein absoluter Mentalitätsspieler"

Umso größere Hoffnungen setzt man beim FC St. Pauli auf den 31-Jährigen, der im Sommer 2019 nach 25 Länderspielen seinen Rücktritt aus dem ÖFB-Nationalteam erklärt hat.

"Mit Guido Burgstaller bekommen wir einen absoluten Mentalitätsspieler, der sich für keinen Weg zu schade ist und weder sich noch den Gegner schont. Auf Schalke lief es für ihn zuletzt nicht rund, aber er hat oft genug nachgewiesen, dass er weiß, wo das Tor steht. Ich glaube, unsere Fans können sich auf einen Spieler freuen, der die klassischen St. Pauli-Tugenden mitbringt", erklärt Trainer Timo Schultz.

"Passt perfekt ans Millerntor"

Auch Sportchef Andreas Bornemann freut sich, Burgstaller ans Millerntor gelotst zu haben: "Guido Burgstaller entspricht mit seiner Erfahrung​, von der gerade auch unsere vielen jungen Spieler profitieren werden, und seinen Qualitäten genau unserem Anforderungsprofil. ​Und mit seiner Spielweise passt er perfekt ans Millerntor und zum FC St. Pauli."

Die Hamburger beendeten die vergangene Saison auf dem 14. Tabellenplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz verpflichtet Jusuf Gazibegovic vom FC Liefering

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare