Florian Grillitsch trifft bei Hoffenheim-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Österreicher-Tag in der Europa League! Nachdem Stefan Schwab seinen ersten Treffer für PAOK Saloniki erzielte (alle Infos>>>), darf auch Florian Grillitsch feiern. Beim 5:0-Kantersieg seiner Hoffenheimer über Slovan Liberec erzielt der 25-Jährige das zwischenzeitliche 2:0.

Hoffenheim dominiert von Beginn an die Partie und geht in der 22. Minute durch Ex-Salzburg-Stürmer Munas Dabbur mit 1:0 in Führung. Der Israeli nimmt sich eine Flanke des Dänen Robert Skov schön herunter, lässt noch einen Gegenspieler aussteigen und trifft per Außenrist zur Führung.

Sieben Minuten später schnürt Dabbur den Doppelpack: Er fälscht einen Freistoß von Skov mit der Schuhspitze noch ab und trifft durch die Beine von Liberec-Goalie Hasalik zum 2:0.

Nach der Halbzeitpause wird Florian Grillitsch eingewechselt und der ÖFB-Legionär kann in Minute 59 direkt anschreiben - aus gut 30 Metern zieht der 25-Jährige einfach mal ab, Hasalik sieht dabei ganz schlecht aus. Der junge Tscheche ist mit der Hand zwar am zentralen Schuss dran, kann aber nur ins lange Eck abwehren - 3:0.

Sargis Adamyan darf dann ebenfalls seinen Doppelpack schnüren und erzielt die Tore vier (71.) und fünf (76.) für die Deutschen.

Im Parallelspiel der Gruppe L zwischen Roter Stern Belgrad und KAA Gent feiern die Serben einen 2:1-Erfolg. Guelor Kanga bringt Belgrad nach zwölf Minuten in Führung, Odjidja-Ofoe kann zwar zwischenzeitlich ausgleichen (31.), aber Aleksandar Katai schießt Roter Stern per Freistoß zum Sieg.

TSG Hoffenheim steht nach drei Siegen aus drei Partien mit neun Punkten an der Tabellenspitze, Belgrad setzt sich mit sechs Punkten auf Platz zwei fest. Dahinter folgen Slovan Liberec (3) und KAA Gent (0).

Yazici schießt Milan ab

Eine herbe Niederlage muss der AC Milan in Gruppe H der Europa League hinnehmen. Im Duell mit OSC Lille verlieren die Mailänder verdient mit 0:3. Matchwinner ist Hattrick-Torschütze Yusuf Yazici (22., 55., 58.).

Auch in der zweiten Partie der Gruppe gibt es eine große Überraschung. Celtic Glasgow muss sich daheim gegen Sparta Prag mit 1:4 geschlagen geben. Lukas Julis schießt die Prager mit einem Hattrick (26., 45., 77.) zum ersten Gruppensieg. Die weiteren Treffer erzielen Griffiths zum zwischenzeitlichen 1:3 für Celtic, sowie Krejci (90.), der den 4:1-Erfolg der Tschechen fixiert.

OSC Lille übernimmt mit sieben Punkten die Tabellenführung, vor dem AC Milan mit sechs Punkten und Sparta Prag mit drei Punkten. Die rote Laterne trägt Celtic Glasgow mit nur einem Zähler.

UEFA Europa League - Spielplan >>>

UEFA Europa League - Tabelle >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare