Deutschland nimmt Estland auseinander

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die deutsche Fußballnationalmannschaft feiert am 4. Spieltag der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 einen beeindruckenden 8:0-Heimsieg gegen Estland.

Das Publikum in Mainz sieht ein von Anfang agiles DFB-Team, das seinen Gegner wie nach Belieben dominiert. Marco Reus (10.), Serge Gnabry (17.) und Leon Goretzka (20.) vollenden schöne Kombinationen zu Toren. Ein Elfmeter von Iklay Gündogan (26.) und ein Freistoß von Marco Reus (37.) schrauben das Ergebnis noch vor dem Halbzeitpfiff weiter in die Höhe.

Auch in der zweiten Halbzeit ändert sich nichts an der Gangart des Spiels - Serge Gnabry (62.), Timo Werner (79.) und Leroy Sané (88.) legen noch drei weitere Treffer für die deutsche Auswahl nach.

Deutschland bleibt in der aktuellen Qualifikation weiter makellos, feiert den dritten Sieg im dritten Spiel. Für die Tabellenführung reicht es dennoch nicht. Nordirland, das ein Spiel mehr absolviert hat, gewinnt in Weißrussland nämlich mit 1:0 und kann sich dadurch mit zwölf Punkten an der Spitze der Gruppe C behaupten.

Estland steht ohne Punktgewinn am Tabellenende. Die an diesem Wochenende in der Nations League vertetene Auswahl der Niederlanden findet sich mit drei Punkten nach zwei Spielen auf Rang drei der Gruppe wieder.

Spielplan >>>

Tabelle >>>

Die weiteren Spiele der EM-Quali:

Gruppe E:

Aserbaidschan - Slowakei 1:5

Ungarn - Wales 1:0

Gruppe I:

Belgien - Schottland 3:0

Russland - Zypern 1:0

Kasachstan - San Marino 4:0

Textquelle: © LAOLA1.at

Plant der FC Porto Iker Casillas durch Gigi Buffon zu ersetzen?

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare