Youth League: Salzburg will Super-Serie fortsetzen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Red Bull Salzburg kämpft am Mittwoch (18.00 Uhr) vor eigenem Publikum um den Einzug ins Achtelfinale der UEFA-Youth-League.

Dem Titelverteidiger stellt sich im Play-off des Nachwuchs-Pendants zur Champions League in Wals-Siezenheim der portugiesische Topklub Sporting Lissabon in den Weg. Sollten die "Jungbullen" gewinnen, wäre es bereits der 14. Matchsieg in Folge im Bewerb.

Die Salzburger schalteten in der ersten Runde des Meister-Weges Girondins Bordeaux (1:0,4:0) aus und behielten in der Folge auch gegen Sparta Prag (4:2,2:0) die Oberhand. Die Portugiesen brachten es in der Gruppenphase des Champions-League-Weges auf zwei Siege, drei Remis und eine Niederlage. Das Play-off wird nur in einem Spiel entschieden.

Einsatz von Top-Torjäger fraglich

"Wir haben es mit einem Gegner zu tun, der in Portugal gemeinsam mit Benfica seit Jahren das Maß aller Dinge ist", weiß Salzburgs Coach Gerhard Struber. Sporting wurde genauestens unter die Lupe genommen.

"Wir wissen über ihre Stärken im Umschaltspiel Bescheid. Wir sind aber davon überzeugt, dass wir einen Plan im Auge haben, um dagegenzuhalten und ihre Stärken zu entschärfen. Wir können mit einer guten Leistung auch diese Hürde, auch wenn sie schwer ist, meistern", betont Struber.

Er muss auf den gesperrten Mahamadou Dembele verzichten, der Einsatz von Saison-Top-Torschütze Alexander Schmidt ist noch fraglich. Ein Erfolgsgarant könnte Luca Meisl sein, alle 13 Youth-League-Spiele mit Beteiligung des 18-Jährigen konnten gewonnen werden.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid: Schwab mehrere Wochen, auch Schaub, Bolingoli out

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare