Wer zeigt ab 2021/22 UCL und Europa League?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ist es tatsächlich so, dass ein UEFA-Fehler "Sky Austria" zum großen Gewinner um die TV-Rechte in der Champions League macht?

Zeigt "ServusTV" in Österreich neben dem Top-Spiel der Champions League am Mittwoch auch das Top-Spiel der Europa League am Donnerstag? Und hat sich der ORF bereits den "second pick", sprich ebenfalls eine Live-Übertragung eines Spiels pro Runde der Europa League gesichert?

"Puls 4" und die Streaming-Plattform "DAZN" sollen hierzulande jedenfalls aus dem Rennen um die Rechte an der UCL und EL ab der Saison 2021/22 sein. Während in Deutschland die Rechte vergeben und bekannt sind, dürfte die Vergabe in Österreich zwar ebenfalls bereits erfolgt sein, wird aber weiterhin nicht kommuniziert. Warum eigentlich?

LAOLA1 sprach bezüglich der TV-Rechte-Situation der UEFA Champions League und der UEFA Europa League mit mehreren Insidern und studierte zudem interessiert die aktuelle Ausgabe der "Sport-Bild".

Bekommen über 18 Mllionen deutsche Haushalte die UCL per Sky Austria?

Wer zeigt künftig Salzburgs UCL- bzw. EL-Spiele?
Foto: © GEPA

Laut Nummer 4 (22.1.2020) der deutschen Sport-Wochenzeitung hat sich Sky Austria die kompletten Champions-League-Rechte für Österreich unter den Nagel gerissen. Die "Sport Bild" vermutet: "Über diesen Umweg könnten auch 18,2 Millionen deutsche TV-Haushalte mit Satellitenempfang die Livespiele der Champions League über Sky Österreich sehen - und so DAZN und Amazon Prime umgehen!"

Die beiden Streamingdienste haben sich die Deutschland-Rechte an der UCL gesichert und fürchten nun das sogenannte "Murphy-Urteil" des Europäischen Gerichtshofes von 2011. Das Urteil ist nicht ohne und besagt: Nationale Rechtsvorschriften, die die Einfuhr, den Verkauf und die private Verwendung ausländischer Decoderkarten zur Übertragung von Fußballspielen im Pay-TV untersagen, verstoßen gegen das EU-Recht.

Na bumm! Den Verstoß gegen den freien Dienstleistungsverkehr hatte die UEFA beim Verkauf der Rechte an DAZN, Amazon und Sky in zwei Nachbarstaaten mit gleicher Landessprache wohl nicht bedacht...

Sky darf in Deutschland keine Werbung für Sky-Austria-Abo betreiben

Liebe Österreicherinnen und Österreicher, wundern Sie sich also nicht, wenn sie ihre Gäste oder Freunde aus dem nördlichen Nachbarland plötzlich um einen Gefallen bitten und sie ein Sky-Abo für ihre deutschen Urlauber abschließen sollten.

Getrickst werden muss nämlich, da Sky Austria auf der Website darauf hinweist, dass "die hier gezeigten Angebote nur mit Wohnsitz in Österreich oder Südtirol verfügbar und bestellbar sind".

DAZN und Amazon halten sich bezüglich der möglichen Sky-Austria-Abos vorerst zurück. Sie warten auf eine Bestätigung der UEFA.

Ist ServusTV in Österreich großer Gewinner bei den TV-Rechten ab 2021/22?

Auch die Fans in Österreich warten noch auf die Bestätigungen wer welche Rechte ab 2021/22 hält. Einerseits betrifft das jenes fette Rechte-Paket von Sky Austria, das sowohl die komplette Übertragung der UEFA Champions League als auch der Europa League beinhalten soll.

Zudem - das hat die "Kronenzeitung" bereits vor Weihnachten berichtet - wird ServusTV in Österreich an jedem Spieltag der Champions League das Top-Spiel am Mittwoch übertragen und an jedem Spieltag der Europa League das Top-Spiel für den Donnerstag (18:55 Uhr bzw. 21:00 Uhr) auswählen.

Der ORF soll, nachdem der Salzburger FreeTV-Sender ServusTV gewählt hat, ebenfalls zum Zug kommen und die zweite Auswahl treffen. Damit wird ab September 2021 am Donnerstag auch an jedem Spieltag wieder ein Spiel der Europa League in Österreichs öffentlich-rechtlichem Sender zu sehen sein.

Textquelle: © LAOLA1.at

10.000 am 1. Tag! Ansturm auf Tickets für RB Salzburg-Frankfurt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare