Wird CL-Finale nach England verlegt?

Wird CL-Finale nach England verlegt? Foto: © getty
 

Das Fußball-Champions-League-Finale zwischen Chelsea und Manchester City ist am 29. Mai in Istanbul angesetzt, ob das Spiel jedoch wie geplant ausgetragen werden kann, steht derzeit in den Sternen.

Da die Türkei am Freitag von Großbritannien auf die mit der Coronavirus-Pandemie in Zusammenhang stehende "Rote Liste" gesetzt wurde, brachte Großbritanniens Verkehrsminister nun das Vereinigte Königreich als Austragungsort des Endspiels ins Gespräch. "Wir sind sehr offen, das Finale auszurichten", betonte Grant Shapps.

Man befinde sich diesbezüglich in Diskussionen mit der zuständigen UEFA. "Wir sind bereit, aber es ist es natürlich absolut die Entscheidung der UEFA", so Shapps.

Die Türkei hat derzeit mit hohen Coronavirus-Infizierten-Zahlen zu kämpfen, bis 17. Mai gibt es einen Lockdown. Laut Medienberichten hätten türkische Fußball-Funktionäre darauf gehofft, je 4.000 Fans pro Team als Teil einer 25.000-Zuschauer-Kulisse zuzulassen. Das wäre bei den aktuellen Reisebeschränkungen ein schwieriges Unterfangen.

"Die Aufnahme auf die Rote Liste bedeutet, dass Fans nicht in die Türkei reisen sollen", so Shapps.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..