Gladbach gegen Man City erneut in Budapest

Gladbach gegen Man City erneut in Budapest Foto: © GEPA
 

Borussia Mönchengladbach spielt das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City am 16. März statt in England erneut in Budapest.

Das erklärt der Klub von Stefan Lainer, Valentino Lazaro und Hannes Wolf am Mittwoch. Schon das Hinspiel (0:2) war wegen der Coronavirus-Pandemie in Budapest ausgetragen worden. Hintergrund für die erneute Spielverlegung ist eine kurzfristig geänderte Einreiseverordnung, die eine 14-tägige Quarantäne für die Deutschen nach der Rückreise bedeutet hätte.

Dies kostet die Borussia nun auch viel Geld: Rund 1,5 Millionen Euro muss Gladbach als Kompensation für die notwendige Spielverlegung an ManCity zahlen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..