Artikel auf LAOLA1
ASK
(47') Mamoudou Karamoko, (63') Sascha Horvath, (88') Thomas Goiginger
3:1
(0:1)
ADM
(33') Roman Kerschbaum

LASK kann in Bundesliga doch noch gewinnen

Foto: © GEPA

Der LASK hat das Siegen nicht verlernt! In der neunten Bundesliga-Runde gewinnen die Stahlstädter erstmals nach sieben Runden mit 3:1 gegen die Admira. 

Während die Anfangsphase in Linzer Hand ist, erarbeiten sich die Südstädter mit Fortdauer der Partie zunehmend Übergewicht. Brugger aus großer Distanz (19.) sowie Luca Kronberger (28.) schrammen knapp am Torerfolg vorbei.

Die drückende Phase macht sich in der 32. Minute bezahlt. Mustapha vernascht Luckenender, der das Bein stehen lässt. Den fälligen Strafstoß versenkt Roman Kerschbaum wuchtig im rechten Eck (33.).

In der Halbzeit drückt LASK-Coach Andreas Wieland die richtigen Knöpfe. Dem lethargischen Auftritt aus Abschnitt eins, weicht eine engagierte Leistung. Kurz nach Wiederanpfiff bricht Thomas Goiginger nach Ballverlust von Lukacevic durch und legt quer auf Mamoudou Karamoko, der im Fallen zum 1:1 (47.) trifft. Ein teuer bezahlter Ausgleich, Karamoko greift sich sofort ans linke Knie und muss abtransportiert werden.

Während Goiginger (56./drüber) und Mustapha auf der Gegenseite (61./Schlager-Parade) am Führungstreffer scheitern, lässt Sascha Horvath die LASK-Fans jubeln. Eine kurz abgewehrte Ecke befördert Horvath wuchtig ins rechte Kreuzeck – 2:1, Spiel gedreht (63.)!

Da Admiras Kronberger an der Querlatte scheitert (67.), besiegelt Goiginger in der 87. Minute per Flachschuss den ersten LASK-Erfolg seit 24. Juli.

Vom Tabellenende springen die Linzer (10 Pkt.) auf Rang fünf, die Admira (9) ist Zehnter.

Tabelle der ADMIRAL Bundesliga >>>

Spielplan/Ergebnisse der ADMIRAL Bundesliga >>>

Textquelle: © LAOLA1.at
1 Posting – Kommentieren