Austria reicht Sarkaria-Traumtor beim SKN nicht

 

Die Wiener Austria verpasst im zweiten Spiel der Qualifikations-Gruppe den zweiten Sieg. Am 24. Bundesliga-Spieltag müssen sich die "Veilchen" mit einem 1:1 beim SKN St. Pölten begnügen.

Dabei gelingt den Wienern ein Traumstart: Manprit Sarkaria versenkt bereits nach wenigen Spielminuten einen Freistoß aus 25 Metern traumhaft im Kreuzeck (3.). Dennoch bleibt der SKN im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, ohne allerdings zu treffen.

Der Ausgleich der St. Pöltner fällt erst im zweiten Durchgang, in dem eigentlich nur die Austria am Drücker ist. Robert Ljubicic vollendet eine schöne Kombination mit rechts zum 1:1 (74.).

In der Schlussphase muss Ljubicic nach seinem zweiten bösen Foul noch mit Gelb-Rot vom Feld.

Die Austria bleibt mit 16 Zählern an der Spitze der Qualifikationsgruppe und hat zwei Zähler Vorsprung auf Altach. St. Pölten ist mit zwölf Zählern Vierter.

Tabelle >>>

Spielplan >>>

Burke diesmal nicht so zielsicher

Wie schon beim 1:0 am Dienstag gegen die Admira vermochte die im Vergleich zu diesem Match an sieben Positionen veränderte Austria auch gegen den SKN nicht zu glänzen. Ihre Führung entsprang einer Fehlerkette der Niederösterreicher. Nach einem Lapsus von Christoph Klarer und einem unnötigen Foul von Luan beorderte Goalie Christoph Riegler nur zwei Mann in die Mauer. Sarkaria bedankte sich mit einem nicht allzu platzierten 27-Meter-Freistoß, bei dem Riegler eine unglückliche Figur abgab.

In der zehnten Minute zog ein Schuss von Bright Edomwonyi nur relativ knapp am Tor vorbei, danach übernahm St. Pölten zusehends das Kommando. Mehr als Halbchancen schauten für die mit einem Kantersieg gegen WSG Tirol in die Quali-Gruppe gestarteten Gastgeber jedoch nicht heraus.

Cory Burke scheiterte an Austria-Schlussmann Patrick Pentz (24.), ein Heber von Daniel Schütz verfehlte das Ziel deutlich (43.) und ein Volley von Daniel Luxbacher wurde zur Beute von Pentz (45.).


Die besten Bilder der 24. Bundesliga-Runde 2019/20:

Bild 1 von 71 | © GEPA

SK Rapid Wien - SK Sturm Graz 4:0

Bild 2 von 71 | © GEPA
Bild 3 von 71 | © GEPA
Bild 4 von 71 | © GEPA
Bild 5 von 71 | © GEPA
Bild 6 von 71 | © GEPA
Bild 7 von 71 | © GEPA
Bild 8 von 71 | © GEPA
Bild 9 von 71 | © GEPA
Bild 10 von 71 | © GEPA
Bild 11 von 71 | © GEPA
Bild 12 von 71 | © GEPA

TSV Hartberg - Red Bull Salzburg 0:6

Bild 13 von 71 | © GEPA
Bild 14 von 71 | © GEPA
Bild 15 von 71 | © GEPA
Bild 16 von 71 | © GEPA
Bild 17 von 71 | © GEPA
Bild 18 von 71 | © GEPA
Bild 19 von 71 | © GEPA
Bild 20 von 71 | © GEPA
Bild 21 von 71 | © GEPA
Bild 22 von 71 | © GEPA
Bild 23 von 71 | © GEPA
Bild 24 von 71 | © GEPA
Bild 25 von 71 | © GEPA
Bild 26 von 71 | © GEPA

Wolfsberger AC - LASK Linz 3:3

Bild 27 von 71 | © GEPA
Bild 28 von 71 | © GEPA
Bild 29 von 71 | © GEPA
Bild 30 von 71 | © GEPA
Bild 31 von 71 | © GEPA
Bild 32 von 71 | © GEPA
Bild 33 von 71 | © GEPA
Bild 34 von 71 | © GEPA
Bild 35 von 71 | © GEPA
Bild 36 von 71 | © GEPA

SKN St. Pölten - FK Austria Wien 1:1

Bild 37 von 71 | © GEPA
Bild 38 von 71 | © GEPA
Bild 39 von 71 | © GEPA
Bild 40 von 71 | © GEPA
Bild 41 von 71 | © GEPA
Bild 42 von 71 | © GEPA
Bild 43 von 71 | © GEPA
Bild 44 von 71 | © GEPA
Bild 45 von 71 | © GEPA
Bild 46 von 71 | © GEPA
Bild 47 von 71 | © GEPA
Bild 48 von 71 | © GEPA
Bild 49 von 71 | © GEPA
Bild 50 von 71 | © GEPA

SCR Altach - WSG Tirol 1:1

Bild 51 von 71 | © GEPA
Bild 52 von 71 | © GEPA
Bild 53 von 71 | © GEPA
Bild 54 von 71 | © GEPA
Bild 55 von 71 | © GEPA
Bild 56 von 71 | © GEPA
Bild 57 von 71 | © GEPA
Bild 58 von 71 | © GEPA
Bild 59 von 71 | © GEPA

Admira Wacker - SV Mattersburg 0:2

Bild 60 von 71 | © GEPA
Bild 61 von 71 | © GEPA
Bild 62 von 71 | © GEPA
Bild 63 von 71 | © GEPA
Bild 64 von 71 | © GEPA
Bild 65 von 71
Bild 66 von 71
Bild 67 von 71
Bild 68 von 71
Bild 69 von 71
Bild 70 von 71
Bild 71 von 71

Ljubicic: Tor und Gelb-Rot

Die zweite Hälfte begann mit einem Kopfball von Benedikt Pichler aus guter Position weit über das Tor (48.) und entwickelte sich danach zu einem lauen Sommerkick, bis St. Pölten doch noch der verdiente Ausgleich gelang. Nach sehenswertem Pass von Luxbacher und optimaler Ballmitnahme von Ljubicic schob der 20-Jährige überlegt ein (74.).

In der Folge hatte keine Mannschaft mehr eine zwingende Chance auf den Sieg, letzter Höhepunkt war Gelb-Rot für Ljubicic (91.). Damit ist die Austria bereits seit elf Spielen ungeschlagen, acht dieser Partien endeten allerdings unentschieden. Der seit vier Heimspielen sieglose SKN liegt als Vierter drei Punkte vor dem neuen Schlusslicht Admira.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Nach Doppelpack: Rekord und Lob für Stefan Ilsanker

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare