Auch Rapid war an Patrick Farkas dran

Auch Rapid war an Patrick Farkas dran Foto: © GEPA
 

Patrick Farkas wechselt vom FC Red Bull Salzburg zum FC Luzern in die Schweiz, das ist seit Donnerstag offiziell.

Nach vier Jahren in der Mozartstadt zieht der Ex-Mattersburger weiter, nachdem er sich von einem Schlaganfall und einem Kreuzbandriss vollständig erholt hat.

Doch seine Zukunft hätte auch in Österreich liegen können, denn auch der SK Rapid buhlte - nicht zum ersten Mal - um die Dienste des Außenverteidigers. Im Frühjahr gab es laut "Kurier" Gespräche zwischen den Wienern und Farkas, der vor allem als möglicher Ersatz für Maximilian Ullmann gehandelt wurde, den es aller Voraussicht nach nach Deutschland zieht.

Mit Saisonende dürfte sich Rapid jedoch nicht mehr um Farkas bemüht haben und anders planen. Nun zahlte Luzern eine sechsstellige Ablösesumme für den sowohl links als auch rechts einsetzbaren Defensivspieler.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..