Warten auf Rapids 5. Neuen, keine Angst vor Abgang

 

20 Mann standen am Mittwoch am Trainingsplatz in Wien-Hütteldorf beim ersten Rapid-Training der neuen Saison parat.

Noch ohne die zwei Neuzugänge Christoph Knasmüllner und Marvin Potzmann sowie die restlichen Teamspieler, dafür aber mit den beiden Neuankömmlingen Andrija Pavlovic und Manuel Martic.

Mit einem 5. Neuzugang wollte Coach Goran Djuricin zwar bereits den Trainingsauftakt bestreiten, dieser Wunsch wurde aber noch nicht erfüllt. Trotzdem steht eine weitere Verstärkung ante portas.

Warten und Feilschen um den 5. Neuzugang

"Ja, es ist noch ein Spieler im Gespräch, bei dem wir jetzt wahrscheinlich in den nächsten Tagen zu hundert Prozent Bescheid wissen, ob er kommt oder nicht", bestätigt Djuricin auf LAOLA1-Nachfrage.

"Das sind dann oft Gespräche im Hintergrund, die Fredy Bickel noch mit dem Verein führen muss. Ich hoffe, dass das am Donnerstag oder Freitag geregelt ist."

Eine klare Ansage in Richtung Sportchef, der nichts ausschließen kann und will. Eine Bestätigung in den nächsten Minuten wäre ebenso möglich wie ein Platzen des Transfers.

"Die Transfers sind plus-minus gemacht, wobei das, was wir noch suchen und noch wollen eigentlich bereits vorbereitet ist. Da kommt es jetzt darauf an, wer den nächsten Schritt macht und wie", bestätigt Bickel.

Die Bundesliga-Klubs schwitzen wieder! Die besten Bilder aus der Vorbereitung auf die Saison 2018/19!

Bild 1 von 161 | © GEPA
Bild 2 von 161 | © GEPA
Bild 3 von 161 | © GEPA
Bild 4 von 161 | © GEPA
Bild 5 von 161 | © GEPA
Bild 6 von 161 | © GEPA
Bild 7 von 161 | © GEPA
Bild 8 von 161 | © GEPA
Bild 9 von 161 | © GEPA
Bild 10 von 161 | © GEPA
Bild 11 von 161 | © GEPA
Bild 12 von 161 | © GEPA

Austria

Bild 13 von 161 | © GEPA
Bild 14 von 161 | © GEPA
Bild 15 von 161 | © GEPA
Bild 16 von 161 | © GEPA
Bild 17 von 161 | © GEPA
Bild 18 von 161 | © GEPA
Bild 19 von 161 | © GEPA
Bild 20 von 161 | © GEPA
Bild 21 von 161 | © GEPA
Bild 22 von 161 | © GEPA
Bild 23 von 161 | © GEPA
Bild 24 von 161 | © GEPA
Bild 25 von 161 | © GEPA
Bild 26 von 161 | © GEPA
Bild 27 von 161 | © GEPA

Rapid

Bild 28 von 161 | © GEPA
Bild 29 von 161 | © GEPA
Bild 30 von 161 | © GEPA
Bild 31 von 161 | © GEPA
Bild 32 von 161 | © GEPA
Bild 33 von 161 | © GEPA
Bild 34 von 161 | © GEPA
Bild 35 von 161 | © GEPA
Bild 36 von 161 | © GEPA
Bild 37 von 161 | © GEPA
Bild 38 von 161 | © GEPA
Bild 39 von 161 | © GEPA
Bild 40 von 161 | © GEPA
Bild 41 von 161 | © GEPA
Bild 42 von 161 | © GEPA
Bild 43 von 161 | © GEPA
Bild 44 von 161 | © GEPA
Bild 45 von 161 | © GEPA
Bild 46 von 161 | © GEPA
Bild 47 von 161 | © GEPA
Bild 48 von 161 | © GEPA

LASK

Bild 49 von 161 | © GEPA
Bild 50 von 161 | © GEPA
Bild 51 von 161 | © GEPA
Bild 52 von 161 | © GEPA
Bild 53 von 161 | © GEPA
Bild 54 von 161 | © GEPA
Bild 55 von 161 | © GEPA
Bild 56 von 161 | © GEPA
Bild 57 von 161 | © GEPA
Bild 58 von 161 | © GEPA

Hartberg

Bild 59 von 161 | © GEPA
Bild 60 von 161 | © GEPA
Bild 61 von 161 | © GEPA
Bild 62 von 161 | © GEPA
Bild 63 von 161 | © GEPA
Bild 64 von 161 | © GEPA
Bild 65 von 161 | © GEPA
Bild 66 von 161 | © GEPA
Bild 67 von 161 | © GEPA
Bild 68 von 161 | © GEPA

SK Sturm Graz

Bild 69 von 161 | © GEPA
Bild 70 von 161 | © GEPA
Bild 71 von 161 | © GEPA
Bild 72 von 161 | © GEPA
Bild 73 von 161 | © GEPA
Bild 74 von 161 | © GEPA
Bild 75 von 161 | © GEPA
Bild 76 von 161 | © GEPA
Bild 77 von 161 | © GEPA
Bild 78 von 161 | © GEPA
Bild 79 von 161 | © GEPA
Bild 80 von 161 | © GEPA
Bild 81 von 161 | © GEPA
Bild 82 von 161 | © GEPA
Bild 83 von 161 | © GEPA
Bild 84 von 161 | © GEPA

Admira Wacker

Bild 85 von 161 | © GEPA
Bild 86 von 161 | © GEPA
Bild 87 von 161 | © GEPA
Bild 88 von 161 | © GEPA
Bild 89 von 161 | © GEPA
Bild 90 von 161 | © GEPA
Bild 91 von 161 | © GEPA
Bild 92 von 161 | © GEPA
Bild 93 von 161 | © GEPA
Bild 94 von 161 | © GEPA
Bild 95 von 161 | © GEPA
Bild 96 von 161 | © GEPA
Bild 97 von 161 | © GEPA
Bild 98 von 161 | © GEPA
Bild 99 von 161 | © GEPA
Bild 100 von 161 | © GEPA

Wolfsberger AC

Bild 101 von 161 | © GEPA
Bild 102 von 161 | © GEPA
Bild 103 von 161 | © GEPA
Bild 104 von 161 | © GEPA
Bild 105 von 161 | © GEPA
Bild 106 von 161 | © GEPA
Bild 107 von 161 | © GEPA
Bild 108 von 161 | © GEPA
Bild 109 von 161 | © GEPA
Bild 110 von 161 | © GEPA
Bild 111 von 161 | © GEPA
Bild 112 von 161 | © GEPA
Bild 113 von 161 | © GEPA
Bild 114 von 161 | © GEPA
Bild 115 von 161 | © GEPA
Bild 116 von 161 | © GEPA

SCR Altach

Bild 117 von 161 | © GEPA
Bild 118 von 161 | © GEPA
Bild 119 von 161 | © GEPA
Bild 120 von 161 | © GEPA
Bild 121 von 161 | © GEPA
Bild 122 von 161 | © GEPA
Bild 123 von 161 | © GEPA
Bild 124 von 161 | © GEPA
Bild 125 von 161 | © GEPA
Bild 126 von 161 | © GEPA
Bild 127 von 161 | © GEPA
Bild 128 von 161 | © GEPA

SV Mattersburg

Bild 129 von 161 | © GEPA
Bild 130 von 161 | © GEPA
Bild 131 von 161 | © GEPA
Bild 132 von 161 | © GEPA
Bild 133 von 161 | © GEPA
Bild 134 von 161 | © GEPA
Bild 135 von 161 | © GEPA
Bild 136 von 161 | © GEPA
Bild 137 von 161 | © GEPA
Bild 138 von 161 | © GEPA
Bild 139 von 161 | © GEPA
Bild 140 von 161 | © GEPA
Bild 141 von 161 | © GEPA
Bild 142 von 161 | © GEPA

FC Wacker Innsbruck

Bild 143 von 161 | © GEPA
Bild 144 von 161 | © GEPA
Bild 145 von 161 | © GEPA
Bild 146 von 161 | © GEPA
Bild 147 von 161 | © GEPA
Bild 148 von 161 | © GEPA
Bild 149 von 161 | © GEPA
Bild 150 von 161 | © GEPA
Bild 151 von 161 | © GEPA
Bild 152 von 161 | © GEPA
Bild 153 von 161 | © GEPA
Bild 154 von 161 | © GEPA
Bild 155 von 161 | © GEPA
Bild 156 von 161 | © GEPA
Bild 157 von 161 | © GEPA
Bild 158 von 161 | © GEPA
Bild 159 von 161 | © GEPA
Bild 160 von 161 | © GEPA
Bild 161 von 161 | © GEPA

Weiterer Stürmer für Rapid ein Muss

Prinzipiell ist der Schweizer jedoch positiv gestimmt, verweist aber darauf, dass es noch hin und her geht und das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Ein weiterer Stürmer soll kommen, vorrangig auch einer, der über die Außenbahn kommt. Dabei soll es sich um Andrei Ivan von Krasnodar handeln, wie Djuricin dem "Kurier" bestätigt: "Eigentlich sind wir in den Gesprächen weiter als weit. Und Ivan will auch unbedingt zu uns."

Ein Leihvertrag mit Option ist geplant. Fakt ist, dass Rapid noch einen Offensivspieler braucht, um die Lücke, die Joelinton durch seinen Wechsel und Giorgi Kvilitaia mit seiner Verletzung aufgerissen haben, zu schließen.

Denn aktuell gibt es mit Neuzugang Pavlovic nur einen nominell fitten Angreifer. Zu wenig für Djuricin, vor allem in Hinblick auf die Doppelbelastung und das erklärte Ziel, die Gruppenphase der UEFA Europa League zu erreichen.

Einer, oder vielleicht doch noch zwei Neuzugänge?

Geht es nach dem Trainer, wünscht sich dieser sogar noch einen breiteren Kader, um für die nationalen und internationalen Aufgaben gewappnet zu sein.

"Natürlich war auch immer das Gespräch da, dass wir vielleicht noch zusätzlich einen Spieler dazu holen würden. Das wäre natürlich angebracht durch die Doppelbelastung, weil es wird gleich von Anfang an hart zur Sache gehen. Wir wollen einen guten Trainingsstart haben, wir wollen in die Europa-League-Gruppenphase kommen – das sind schon hohe Ziele, die wir erreichen wollen und dafür brauchen wir auch dementsprechend Material. Da werde ich sicher noch das eine oder andere Gespräch mit Fredy führen."

Dieser lässt sich dieses Thema noch offen und will erst einmal den noch geplanten Pflichttransfer fixieren. Um das Legionärskonto nicht zu sehr zu belasten, würde im Falle eines weiteren Transfers noch ein Österreicher Sinn machen, der Markt ist jedoch beschränkt.

Als Kandidat ins Spiel gebracht wird Adrian Grbic vom SCR Altach. Der 21-jährige Stürmer wechselte 2012 von Rapid zu Stuttgart, dort sowie in Vorarlberg lässt der große Durchbruch jedoch noch auf sich warten.

"Ich gehe sicher von einem Spieler aus, habe irgendwo auch noch den Gedanken an einen zweiten. Dann ist es aber fürs erste abgeschlossen. Wir nehmen uns dann auch die Zeit bis Ende August. Um zu sehen, wie es um die Verletzten steht und ob wir europäisch dabei sind oder nicht. Dann haben wir auch vier, fünf junge Spieler in den Reihen, bei denen es ganz wichtig ist, wie der nächste Schritt ist. Die lassen wir sehr gerne mittrainieren und hoffen, dass sie ihre Chance auch packen. Wenn man dann jedoch sieht, dass es schweirig wird für sie, Einsaatzzeit zu erreichen, werden wir bis Ende August auch die eine oder andere Lösung anstreben."

Haben Sie Angst vor weiteren Abgängen, Herr Djuricin?

Somit wäre die Situation der Zugänge geklärt. Doch wie schaut es mit möglichen Abgängen aus? Gerüchte gab bzw. gibt es ja über Stefan Schwab, Thomas Murg, Boli Bolingoli, Lucas Galvao, Giorgi Kvilitaia oder auch Richard Strebinger.

Djuricin antwortet mit einem Lächeln: "Nein! Ich befürchte keine Abgänge. Man kann es zwar nie hundertprozentig sicher sein, aber da müsste schon ein sensationelles Angebot kommen, dass wir in die Richtung was tun."

Auch Bickel klingt zuversichtlich: "Es ist einfach nicht sehr hilfreich, wenn man das außer Acht lässt und nicht vorbereitet ist. Es ist nicht so, dass ich jetzt schlaflose Nächte hätte, oder denke, morgen könnte dann der oder der weg sein. Überhaupt nicht. Es gibt sicher den einen oder anderen Verein, der sich meldet. Es ist aber echt keine große Angst da! Sonst glaube ich, dass wir relativ gut vorbereitet wären, auf allen Positionen."

Bei Rapid geht es somit wieder zur Sache. Kommende Woche wird die Mannschaft dann erstmals vollzählig sein. Im besten Fall auch schon mit dem fünften Neuzugang.

Textquelle: © LAOLA1.at

Der SK Rapid hat einen neuen "Zehner"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare