Torflaute: Austria fehlt das "Quäntchen"

 

Torflaute bei der Wiener Austria!

Circa 100 Minuten brauchen die "Veilchen" in dieser Bundesliga-Saison im Schnitt für einen Torerfolg. Beim 0:0 gegen Wacker Innsbruck (Spielbericht) wurde die Zahnlosigkeit des violetten Angriffs einmal mehr sichtbar.

"Das letzte Quäntchen, auf das es vorne ankommt, fehlt derzeit", konstatiert ein frustrierter Thomas Letsch nach der Partie bei "Sky".

"Müssen heißer auf das Tor sein"

Gegen Wacker wurde die violette Offensiv-Problematik einmal mehr offenkundig, trotz Feld-Überlegenheit konnte so gut wie keine klare Torchance herausgespielt werden.

"Bis 20 Meter vor dem Tor spielen wir es gut, aber das letzte Ding nach vorne fehlt uns, deswegen müssen wir mit 0:0 nach Hause fahren", knirscht Letsch.

Für den Deutschen ist das, was die Austria fabriziert, "deutlich zu wenig. Wir spielen viel um den Strafraum herum, dann mal innen drinnen - aber wir müssen viel heißer darauf sein, das Tor zu machen."

Die besten Bilder der zwölften Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 74 | © GEPA

Wolfsberger AC - SKN St. Pölten 1:0

Bild 2 von 74 | © GEPA
Bild 3 von 74 | © GEPA
Bild 4 von 74 | © GEPA
Bild 5 von 74 | © GEPA
Bild 6 von 74 | © GEPA
Bild 7 von 74 | © GEPA
Bild 8 von 74 | © GEPA
Bild 9 von 74 | © GEPA
Bild 10 von 74 | © GEPA
Bild 11 von 74 | © GEPA
Bild 12 von 74 | © GEPA
Bild 13 von 74 | © GEPA
Bild 14 von 74 | © GEPA
Bild 15 von 74 | © GEPA

Wacker - Austria 0:0

Bild 16 von 74 | © GEPA
Bild 17 von 74 | © GEPA
Bild 18 von 74 | © GEPA
Bild 19 von 74 | © GEPA
Bild 20 von 74 | © GEPA
Bild 21 von 74 | © GEPA
Bild 22 von 74 | © GEPA
Bild 23 von 74 | © GEPA
Bild 24 von 74 | © GEPA
Bild 25 von 74 | © GEPA
Bild 26 von 74 | © GEPA
Bild 27 von 74 | © GEPA
Bild 28 von 74 | © GEPA
Bild 29 von 74 | © GEPA

Mattersburg - Altach 1:1

Bild 30 von 74 | © GEPA
Bild 31 von 74 | © GEPA
Bild 32 von 74 | © GEPA
Bild 33 von 74 | © GEPA
Bild 34 von 74 | © GEPA
Bild 35 von 74 | © GEPA
Bild 36 von 74 | © GEPA

Hartberg - Sturm Graz: 2:0

Bild 37 von 74 | © GEPA
Bild 38 von 74 | © GEPA
Bild 39 von 74 | © GEPA
Bild 40 von 74 | © GEPA
Bild 41 von 74 | © GEPA
Bild 42 von 74 | © GEPA
Bild 43 von 74 | © GEPA
Bild 44 von 74 | © GEPA
Bild 45 von 74 | © GEPA
Bild 46 von 74 | © GEPA
Bild 47 von 74 | © GEPA
Bild 48 von 74 | © GEPA
Bild 49 von 74 | © GEPA
Bild 50 von 74 | © GEPA

Rapid - Admira 2:0

Bild 51 von 74 | © GEPA
Bild 52 von 74 | © GEPA
Bild 53 von 74 | © GEPA
Bild 54 von 74 | © GEPA
Bild 55 von 74 | © GEPA
Bild 56 von 74 | © GEPA
Bild 57 von 74 | © GEPA
Bild 58 von 74 | © GEPA
Bild 59 von 74 | © GEPA

LASK - Salzburg: 3:3

Bild 60 von 74 | © GEPA
Bild 61 von 74 | © GEPA
Bild 62 von 74 | © GEPA
Bild 63 von 74 | © GEPA
Bild 64 von 74 | © GEPA
Bild 65 von 74 | © GEPA
Bild 66 von 74 | © GEPA
Bild 67 von 74 | © GEPA
Bild 68 von 74 | © GEPA
Bild 69 von 74 | © GEPA
Bild 70 von 74 | © GEPA
Bild 71 von 74 | © GEPA
Bild 72 von 74 | © GEPA
Bild 73 von 74 | © GEPA
Bild 74 von 74 | © GEPA

Ausfälle keine Ausrede

Als wäre der Ausfall von Kapitän Alexander Grünwald, der sich für vier der gerade mal elf Bundesliga-Treffer der Favoritner verantwortlich zeichnet, nicht schwerwiegend genug, fehlen den "Veilchen" mit Alon Turgeman (ein Treffer) und Bright Edomwonyi (zwei Treffer) zwei neuverpflichtete Stürmer seit Wochen.

Für Letsch gilt die triste Personal-Lage aber nicht als Ausrede: "Natürlich fehlen viele wichtige Spieler - aber wir müssen kritisch mit uns sein und das Tor einfach mehr erzwingen."

So musste in Tirol mit Dominik Prokop ein Mann an vorderster Front ran, der diese Position eigentlich seit der U15 gar nicht mehr gespielt hat. Letsch erklärt die Überlegung dahinter so: "Wir wollten Domi als Zentralen oder Zehner einsetzen, der sich immer wieder vor die Kette fallen lässt - das hat er ganz ordentlich gemacht."

"Kommen nicht vom Fleck"

In der Liga steht die Austria, die nach Rapid und der Admira (beide ein Spiel weniger) die wenigsten Tore in der Bundesliga erzielen konnte, trotz allem auf dem vierten Tabellenplatz und wären nach aktuellem Stand im Meisterschafts-Playoff vertreten.

Letsch erklärt das so: "Von den Punkten sind wir deutlich hinter den Erwartungen, aber die Liga ist sehr eng zusammen. Die Tabelle interessiert mich nur am Rande, es ist wichtig, dass wir Ergebnisse einfahren. Mit dem Remis gegen Sturm und heute gegen Wacker kommen wir aber nicht vom Fleck."

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga LIVE: Wacker Innsbruck gegen Austria Wien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare