RB Salzburg freut sich auf Fan-Rückkehr

RB Salzburg freut sich auf Fan-Rückkehr Foto: © GEPA
 

Die Mitteilung, dass die Bundesliga ab dem 21. Mai wieder Fans in den Stadien zulässt, freut auch die Klubs.

Das Ergebnis einer konstruktiven Sitzung stößt unter anderem bei RB Salzburg auf Zuspruch. Geschäftsführer Stephan Reiter ist über die jüngsten Entwicklungen bei "Sport und Talk im Hangar 7" bei "Servus TV" erfreut: "Es kommt richtig Bewegung rein in die Sache. Es sind jetzt einmal 3.000 Fans zugelassen, das betrifft uns vor allem - wenn es die Situation zulässt, wovon ich jetzt einmal ausgehe - am 22. Mai in unserem letzten Heimspiel gegen WSG Tirol."

Die "Bullen" könnten ihr Meisterstück schon früher perfekt machen, möglicherweise wird der Teller aber erst am letzten Spieltag in der Mozartstadt vor Zuschauern vergeben. "Es könnte natürlich auch sein, dass die Übergabe des Meistertellers im Zuge dieses Spiels ist. Wir freuen uns natürlich, dass wieder Fans ins Stadion dürfen. Wir haben unsere Covid-Konzepte, die haben wir immer gehabt."

Prinzipiell ist der Fußball ohne Resonanz von den Tribünen nicht dasselbe, doch Besserung ist laut Reiter in Sicht. "Wir freuen uns, dass der Fußball wieder zum Fan kommt, der Fan ins Stadion kommt und nicht nur TV-Bilder geliefert werden. Es nimmt in ganz Europa wieder Fahrt auf, damit in den internationalen Bewerben und auch den Ligen wieder sehr viel Normalität ins Wesen des Fußballs einkehrt. Es wird auch schön sein, am 22. Mai endlich wieder Stimmung im Stadion zu haben."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..