Bundesliga lässt wieder Fans in die Stadien

Bundesliga lässt wieder Fans in die Stadien Foto: © GEPA
 

Die Zeit des Wartens ist vorbei: Ab 21. Mai lässt die Bundesliga wieder Fans in ihre Stadien - zumindest einen kleinen Teil.

Maximal 3.000 Zuschauer oder 50 Prozent der Stadion-Kapazität in Stadien, die für weniger als 6.000 Besucher ausgelegt sind, dürfen die letzte Runde der Bundesliga (21./22.5.) und 2. Liga (23.5.) sowie die Spiele im Europacup-Playoff und einer etwaigen Relegation vor Ort miterleben.

Als Voraussetzung gelten aber eine FFP2-Maskenpflicht sowie der Nachweis eines aktuellen Tests, einer Impfung oder einer überstandenen Infektion.

Für genauere Informationen, etwa hinsichtlich der genauen Abwicklung, will die Bundesliga noch die genaue Verordnung der Bundesregierung bzw. die behördlichen Vorgaben für die jeweiligen Stadien abwarten.

"Das letzte Jahr hat gezeigt, dass Fußball ohne Fans unvollständig ist. Deshalb sind wir froh, dass endlich wieder Leben auf die Tribünen kommt und wir Fans in ihrem zweiten Zuhause begrüßen dürfen. Die rasche Umsetzung des ersten Öffnungsschrittes ist für uns ein erster wichtiger Startschuss, um hoffentlich schon bald wieder emotionale Spiele in vollbesetzten Stadien erleben zu können", so Christian Ebenbauer.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..