Sturm Graz: Ein Quintett soll noch weg

Sturm Graz: Ein Quintett soll noch weg Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm ist auf der Suche nach Lösungen für einige junge Spieler, die in den Plänen von Christian Ilzer für die kommende Saison keine große Rolle spielen.

Wie die "Krone" berichtet, hat Sportchef Andreas Schicker einem Quintett mitgeteilt, dass für sie neue Klubs gesucht werden, wo Spielpraxis gesammelt werden könne. Es handelt sich dabei um Michael John Lema, Sebastian Zettl, Winfred Amoah, Oliver Bacher und Tobias Koch.

Lema (21) war in den vergangenen eineinhalb Jahren an den TSV Hartberg verliehen, fiel wegen einer Kreuzbandverletzung aber lange aus. Er könnte abermals bei Trainer Markus Schopp unterkommen.

Mittelfeldmann Zettl (19) war zu Beginn der Vorsaison drei Mal als Joker im Bundesliga-Einsatz. Amoah (21) konnte letzte Saison während seiner Leihzeit in Kapfenberg selten überzeugen - ein Tor und vier Assists in 21 Partien. Auch Bacher (21) war beim KSV, konnte sich dort aber überhaupt nicht durchsetzen und kehrte im Winter vorzeitig nach Graz zurück.

Tobias Koch (21) hat während mehrerer Leihzeiten beim SV Lafnitz 24 Einsätze verbucht, war dort aber auch keine unumstrittene Stammkraft.

Die Verträge aller fünf Kicker laufen im Sommer 2022 aus.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..