Strebinger: "Müssen die Siege erzwingen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach der Länderspielpause rollt der Ball am Wochenende wieder in der Bundesliga. Für den SK Rapid geht es zum Auftakt der Qualifikationsrunde am Samstag (17 Uhr im LIVE-Ticker) zuhause gegen die Admira.

"Wir werden wohl in jedes Spiel als Favorit hineingehen, und wer die Gegner kennt, weiß, dass sie eher passiv agieren und abwarten", sagt Torhüter Richard Strebinger im Interview auf der Rapid-Homepage. "Von uns aus müssen wir dominant spielen."

Das Auswärtsspiel in St. Pölten vor einigen Wochen sei dahingehend ein gutes Beispiel. "Nicht nur absichern, sondern extrem konzentriert auch in den Phasen des Ballbesitzes sein und offensiv nach vorne spielen. So sind wir zu einem souveränen, hohen Sieg gekommen."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Nach den enttäuschenden Leistungen in der bisherigen Saison und dem Verpassen der Meisterrunde ist die Stimmung bei den Rapid-Fans nicht die beste. Das gilt es in den verbleibenden zehn Spielen zu ändern.

"Es geht nur über die Leistung. Wir müssen mit einer Ernsthaftigkeit und Konzentration die Siege erzwingen, egal, wer der Gegner ist", stellt Strebinger klar. "Die Admira hatte jetzt im Frühjahr einen Lauf, was es nicht einfach macht, aber es gilt, von unserer Seite aus zu zeigen, dass wir voll da sind - über 90 Minuten. Gelingt uns das über einen längeren Zeitraum, wird das auch unsere Fans, die immer hinter uns stehen, positiver stimmen."

Spielplan der Qualifikationsrunde >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Wenn, dann müssten die ersten ÖFB-Köpfe ganz oben rollen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare