Rose warnt wieder vor dem LASK

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Marco Rose ist weiterhin darauf bedacht, seiner Mannschaft einzutrichtern, dass ein neuerlicher Meistertitel für den FC Red Bull Salzburg kein Selbstläufer wird.

In der "Krone" lobt der deutsche Trainer deshalb einmal mehr den ärgsten Konkurrenten seiner "Bullen": "LASK bei Rapid Wien (1:0 im November, Anm.) fand ich überragend."

"Wenn wir darüber reden, ob die Liga schon entschieden ist, wenn ich sehe, wie der LASK generell spielt, ist mir klar, dass wir sehr konzentriert arbeiten müssen, um Meister zu werden. Es gibt ja noch die Punkteteilung. Ich bin einigermaßen begeistert, was der LASK auf den Platz gebracht hat."

Zudem spricht der RBS-Coach auch übr den bevorstehenden Transfer von Hannes Wolf. Der Youngster übersiedelt im Sommer bekanntlich zu RB Leipzig.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Auf die Frage, ob er den Unmut der Fans über den Wechsel verstehen könne, antwortet er: "Ja, weil jeder seine eigene Sichtweise hat. Ich sehe es anders. Ich bin mit dem Jungen persönlich sehr verbunden. Ich weiß, wo wir spielen und dass es größere Ligen als die österreichische gibt. Die Dinge, die im Zuge des Transfers aufgekommen sind, sind wenig überraschend. Sie treffen uns nicht aus heiterem Himmel. Wir sind im Klub aber darauf vorbereitet."


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Neues kurioses Stürmer-Gerücht um Aliou Badji

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare