Nach Kollaps: Patrick Farkas zurück im Training

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vor rund zweieinhalb Wochen versetzte Patrick Farkas den FC Red Bull Salzburg in einen Schockzustand.

Der 27-Jährige kollabierte während dem Training im Trainingszentrum Taxham und wurde anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

Im weiterer Folge war die Sorge um die Gesundheit des Außenverteidigers groß, denn der Kollaps soll einen ernsten Hintergrund haben. In einer Aussendung des Vereins hieß es, dass "umfangreiche Untersuchungen" nötig seien, die "mehrere Wochen in Anspruch nehmen" werden.

Rückkehr weiterhin unklar

Wenige Tage nach dem Zusammenbruch durfte Farkas das Spital wieder verlassen. Sein Gesundheitszustand habe sich zwar "normalisiert", er bleibt aber "weiter in Behandlung", wird in einem Artikel der Salzburger Nachrichten geschrieben.

Mittlerweile ist der gebürtige Burgenländer wieder auf den Platz zurückgekehrt. Vorerst absolviert der "Bulle" aber nur ein individuelles Training, bevor er wieder zur Mannschaft stoßen wird.

Äußern zu dem Vorfall will sich der Betroffene, solange die Ursache für den Kollaps noch unklar ist, nicht.

Für seinen Coach Jesse Marsch steht aber fest, dass Farkas sein Comeback feiern wird: "Sein Spirit ist hoch. Ich habe keine Zweifel an seiner Rückkehr. Er fehlt uns, weil er ein Vorbild ist für die ganze Mannschaft, ein super Typ und super Mensch."


Textquelle: © LAOLA1.at

Barisic und Peschek weisen Kritikpunkte von Schmid zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare