RB Salzburg: 90 Millionen für Haaland?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Gerüchte um Erling Haaland reißen nicht ab.

Der frischgebackene Fußballer des Jahres 2019 in Österreich wird weiterhin mit den europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht. In Deutschland ist man sich sicher, dass der 19-jährige Norweger bei RB Leipzig oder Borussia Dortmund unterkommen wird, in England wird berichtet, dass Salzburgs Goalgetter unmittelbar vor einem Wechsel auf die Insel steht.

Das schreibt zumindest die Boulevardzeitung "The Sun" am Mittwoch. Der Transfer des Ausnahmetalents zu Manchester United soll kurz vor dem Abschluss stehen. Der Deal soll eine interessante Klausel beinhalten. Demnach würden die "Red Devils" Haaland bereits im Winter kaufen, jedoch für das Frühjahr noch ein halbes Jahr an Salzburg zurückverleihen - so soll angeblich die Bedingung von RBS lauten.

Vor allem die kolportierte Ablösesumme würde alle Rekorde in Österreich sprengen. Die Engländer sollen bereit sein, rund 90 Millionen Euro in das Top-Talent zu investieren (76 Mio. Pfund), damit dieser wieder mit seinem Ex-Trainer Ole-Gunnar Solskjaer zusammenarbeiten kann. Zusätzlich macht ein Foto die Runde, auf dem Haaland ein Trikot von Manchester United signiert und zusätzlich die Gerüchteküche anheizt.

Ebenfalls im Artikel erwähnt ist, dass es angeblich ein Abkommen zwischen Leipzig und Salzburg geben soll, um ihn um nur rund 24 Millionen Euro (20 Mio. Pfund) nach Deutschland zu transferieren.

Klarheit wird es erst geben, wenn Haaland offiziell seine Unterschrift unter einen Vertrag gesetzt hat.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Stürmer Erling Haaland Österreichs Fußballer des Jahres

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare