Bickel-Nein zu einem Rapid-Kandidaten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vakoun Issouf Bayo und Franck Boli: Zwei konkrete Namen sind bei der Suche des SK Rapid Wien nach einem neuen Stürmer im Winter-Transferfenster zuletzt konkret genannt worden.

Während beim erstgenannten Ivorer von Dunajska Streda die finanzielle Hürde einer Preisvorstellung von rund 2,5 Millionen Euro und die Nebenbuhlerschaft von Celtic Glasgow Probleme darstellen, kommt für dessen Landsmann Boli gleich von Fredy Bickel selbst eine Absage gegenüber dem "Kurier".

"Wir kennen ihn, haben ihn im Unterschied zu Bayo aber nicht vor Ort beobachtet. Es gab weder Gespräche, noch Verhandlungen. Boli befindet sich nicht auf der Kandidatenliste von Rapid", so der Sportdirektor über den Stürmer des norwegischen Erstligisten Stabaek IF.

Auf die Nachfrage zu Bayo sagt der Schweizer kurz: "Bayo ist ein interessanter Spieler. Wir haben ihn genau beobachtet."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Textquelle: © LAOLA1.at

So feiert der SK Rapid das 120-Jahr-Jubiläum

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare