Geht Rapid-Verteidiger nach Russland?

Geht Rapid-Verteidiger nach Russland? Foto: © GEPA
 

Dass Innenverteidiger Mateo Barac nicht länger Teil des SK Rapid sein wird, ist hinlänglich bekannt.

Nun steht sein neuer Verein wohl fest: Der Kroate soll beim FK Sochi einen Zweijahresvertrag unterzeichnen, wie "Sky" berichtet.

Der Klub am Schwarzen Meer beendete die abgelaufene Saison in der russischen Premier Liga auf dem fünften Rang und sicherte sich damit einen Platz in der Qualifikationsphase zur UEFA Europa Conference League. Dort steigt Sochi, genauso wie die Wiener Austria, in der 2. Runde ein und ist gesetzt.

Barac' Vertrag bei den Grün-Weißen läuft mit 30. Juni 2021 aus, mehrere Vertragsverhandlungen brachten keinerlei Erfolg ein. Nachdem der 26-Jährige nicht mehr zu den Leistungstests erscheinen wird, steht der Abgang so gut wie fest.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..