Rapid verliert Testspiel gegen den HSV

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien verliert am Samstagabend das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung im Allianz-Stadion gegen den Hamburger SV knapp mit 1:2.

Matti Steinmann bringt den deutschen Bundesliga-Absteiger in einer durchschnittlichen Partie kurz vor der Pause in Führung (42.).

Nach Seitenwechsel erzielt Philipp Malicsek den kurzfristigen Ausgleich (47.) für den österreichischen Rekordmeister. Nur elf Minuten später sorgt der Japaner Tatsuya Ito für den Siegtreffer der Hanseaten.

Vier Neuzugänge von Beginn an

Coach Goran Djuricin schickte gegen den HSV mit den Ex-Grazern Deni Alar und Marvin Potzmann sowie Christoph Knasmüllner und Mateo Barac vier Zugänge von Anfang an aufs Feld.

Der kroatische Innenverteidiger Barac hatte erst am Donnerstag einen Vertrag bis Sommer 2021 unterschrieben, er sammelte bis zur Pause die ersten Testspielerfahrungen mit seinen neuen Kollegen.

Rapid hatte durch einen Stangen-Volleyschuss von Knasmüllner (39.) die erste Top-Möglichkeit, der erste Treffer fiel aber auf der anderen Seite nach schöner Samperio-Vorarbeit durch Matti Steinmann, der aus vier Metern vollendete (42.).

Gleich nach Wiederbeginn (47.) glich der zur Pause eingewechselte Philipp Malicsek mit einem platzierten Schuss ins Eck aus. Tatsuya Ito (58.) fixierte den Sieg der Gäste. Bei Rapid wurden mit Manuel Martic und Andrei Ivan zwei weitere Neo-Akteure in Hälfte zwei eingetauscht.

LASK und FC Wacker verlieren

Mit dem LASK gab es für einen weiteren Europa-League-Qualifikations-Starter eine Niederlage. Die Oberösterreicher unterlagen dem deutschen Zweitligisten FC Heidenheim in einer zweimal 60 Minuten ausgetragenen Partie 0:4, einen Treffer erzielte in Pasching der Ex-Linzer Nikola Dovedan.

Altach trennte sich in Montlingen von Grasshoppers Zürich 2:2. Marco Meilinger (13.) und Jan Zwischenbrugger (27.) trafen für die Vorarlberger. Aufseiten der Schweizer trug sich Marco Djuricin (21.) in die Schützenliste ein. Im Einsatz waren auch ÖFB-Teamtormann Heinz Lindner und Raphael Holzhauser.

Der SV Mattersburg schoss sich mit einem 3:0-Sieg gegen den ungarischen Zweitligisten VS Tiszakecskei im slowenischen Radenci für den Cup-Auftakt warm.

Wacker Innsbruck unterlag hingegen dem FC Ingolstadt in Reischach 0:2. Sieg (3:2/Bad Gleichenberg) und Remis (3:3/Weiz) gab es für den TSV Hartberg bei einer Doppel-Veranstaltung in St. Johann in der Haide. Die Cupspiele gehen zwischen Freitag und Sonntag über die Bühne, die Bundesliga beginnt dann eine Woche später.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid-Sportchef Fredy Bickel: "Man sieht die Entwicklung"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare