Rapid: Stefan Schwab meldet sich beim AMS

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach wie vor steht nicht fest, für welchen Verein Stefan Schwab in der kommenden Saison Fußball spielen wird.

Aus Versicherungsgründen steht für den Rapid-Kapitän daher am Tag nach dem Meisterschaftsende der Gang zum Arbeitsamt an.

"Am Montag muss ich mich beim AMS melden", erklärt der Mittelfeldspieler in der "Krone" und meint weiter: "Sorgen mache ich mir keine. Es gibt Angebote, bei denen ich deutlich mehr verdienen würde als bei Rapid. Aber es gehört mehr dazu als das Finanzielle."

Seit ein paar Tagen laufen wieder Verhandlungen mit dem Hütteldorfer Sportchef Zoran Barisic, dem die aktuelle Situation jedoch keinen allzu großen finanziellen Spielraum lässt.

Schwab hofft auf eine Einigung: "Rapid ist einfach geil, meine erste Option. Viele verstehen die Corona-Auswirkungen auf die Klubs nicht. Es ist schwierig, mir das vorzulegen, was ich mir verdient hätte."

Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Maierhofer macht weiter: Kein Karriereende nach Abstieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare