Rose: "Wir sind in guten Gesprächen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Saison-Abschluss ist für den FC Red Bull Salzburg mit einem 0:4 gegen die Wiener Austria (Spielbericht) gehörig in die Hose gegangen.

Dennoch blickt der Meister auf eine "außergewöhnliche Saison" zurück. In der Mozartstadt ist man bemüht, Marco Rose auch über die Saison hinaus zu halten, wie Sportdirektor Christoph Freund einmal mehr bei "Sky" bestätigt: "Unser Ziel ist, mit Marco in die neue Saison zu gehen. Ich hoffe, das bekommen wir auch hin."

Auch Rose selbst, der noch bis 2019 Vertrag hat, dürfte seine unmittelbare Zukunft in Österreich sehen: "Wir müssen nächste Saison an unsere Erfolge anknüpfen und weiter hart arbeiten."

"Wir sind in sehr guten Gesprächen und hoffen, dass wir bald ein Ergebnis präsentieren können", lässt Rose die Salzburg-Fans auf einen Verbleib hoffen.

Ein solcher gilt bei Durchstarter Amadou Haidara als eher unwahrscheinlich. Der Wechsel des 20-jährigen Maliers zu Schwestern-Klub RB Leipzig soll laut "Bild" beschlossene Sache sein.

Davon will Freund nichts wissen und erklärt: "Unser Plan ist, mit Haidara in die nächste Saison zu gehen. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns."

Textquelle: © LAOLA1.at

Munas Dabbur kürt sich zum Bundesliga-Torschützenkönig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare