Ronivaldo ein Thema in Salzburg?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In Vorarlberg macht ein äußerst kurioses Transfergerücht die Runde. Die "Vorarlberger Nachrichten" berichten, dass Ronivaldo ein Thema beim FC Red Bull Salzburg sein soll.

Fakt ist, dass der SC Austria Lustenau Interesse daran hat, den Goalgetter zu verkaufen, ist die finanzielle Lage des Klubs doch alles andere als rosig.

Tatsächlich hat "Bullen"-Coach Marco Rose dem Brasilianer nach dem Cup-Duell auch verbal Rosen gestreut: "Ronivaldo ist ein geiler Spieler, der alle Fähigkeiten zu einem Klassespieler hat."

Allerdings passt der verletzungsanfällige 29-Jährige so gar nicht ins Beuteschema des Serienmeisters.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Auch der FC Liefering verzichtet bereits seit Jahren darauf, seinen hoffnungsvollen Talenten Routiniers zur Seite zu stellen.

Zurück zu alter Stärke

Ronivaldo hat es jedenfalls schon einmal in der Bundesliga probiert. Im Jänner 2015 hat die Wiener Austria den Angreifer vom Kapfenberger SV geholt - es war der letzte Transfer in der Ära Thomas Parits.

Ein Pflichtspiel für die FAK-Profis hat der Brasilianer in den zweieinhalb Jahren beim Klub aber nicht bestritten - er war praktisch die ganze Zeit verletzt. Im Frühjahr 2017 lief Ronivaldo dann für die violetten Amateure auf.

Nach seinem Wechsel nach Lustenau hat er aber seine Fitness und seinen Torriecher wieder entdeckt. In 39 Pflichtspielen für die Lustenauer Austria hat der 29-Jährige 28 Treffer erzielt und zusätzlich sechs Assists beigesteuert.


Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg gewinnt Test gegen Ex-Coach Roger Schmidt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare