Ljubic nach Sieg in Ried: "Aluminium war lästig"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem 2:0-Auswärtserfolg von Sturm Graz bei der SV Ried (Spielbericht >>>) hadern die Steirer mit ihrer Chancenauswertung.

Wären die Gäste vor dem Tor effektiver gewesen, so hätten sie das Spiel schon früher für sich entscheiden können. Dazu ist auch noch Pech gekommen, da man insgesamt dreimal nur Aluminium traf.

Am Ende verbuchte das Team von Christian Ilzer trotzdem einen hochverdienten Auswärtssieg. "Natürlich hätten wir früher den Deckel drauf machen und das Spiel entscheiden müssen. Das Aluminium war lästig heute", so der Torschütze zum 2:0 Ivan Ljubic, der mit insgesamt drei Treffern der beste Torschütze der Grazer ist.

"Nicht mehr fassbar, wie viele Chancen wir gebraucht haben"

Sturm-Coach Christian Ilzer zeigtesich zufrieden: "Ich denke, wir müssen heute nicht diskutieren, ob der Sieg verdient war. Es war von der ersten Minute weg ein sehr souveräner Auftritt meiner Mannschaft. Im Laufe des Spiels war es fast nicht mehr fassbar, wie viele Chancen wir gebraucht haben, um diese Partie wirklich vorzeitig zu entscheiden."

Erst der Treffer von Ljubic ließ den Chefbetreuer aufatmen: "Nach dem 2:0 war ich dann doch sehr erleichtert. Bis dorthin haben wir aber Vieles gut umgesetzt, hatten ein gutes Positionsspiel, sind auch immer wieder zu großen Torchancen gekommen und haben auch die langen Bälle der Rieder im Verbund gut verteidigt, damit haben wir Ried eine große Stärke genommen", ergänzte der Sturm-Trainer.

Baumgartner hadert mit Ausschluss

Anders sah es auf Seiten des Verlierers aus. "Wir gratulieren Sturm zu einem verdienten Sieg. Trotzdem haben wir versucht, mit unseren Mitteln einen starken Gegner aufzuhalten. Wir haben auch nicht wirklich viel falsch gemacht. Für mein Empfinden haben die Jungs, die am Feld standen, eine gute Leistung gebracht", so Ried-Coach Gerald Baumgartner nach dem Spiel.

Weiters analysierte er: "In der zweiten Hälfte haben wir wirklich versucht Druck zu machen, das Tor noch zu schießen, dass wir einen Punkt vielleicht mitnehmen können. Der Ausschluss war schon sehr hart. Im Moment zahlen wir sehr viel Lehrgeld".

Führung auswärts "immer wichtig"

Stefan Hierländer, der Torschütze zum sehenswerten 1:0, zeigte sich nach dem Spiel zufrieden:

"Dass der Ball beim 1:0 genau so reingeht ist natürlich Glück, aber auswärts in Führung zu gehen ist immer wichtig. Auch der Treffer war für mich persönlich wichtig."

Tabelle der Bundesliga >>>

Spielplan der Bundesliga >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Sturm Graz mit Auswärtserfolg bei SV Ried

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare