Kühbauer reagiert auf Vorwurf

Kühbauer reagiert auf Vorwurf Foto: © GEPA
 

Der Vorwurf, Rapid-Trainer Didi Kühbauer habe WAC-Profi Christopher Wernitznig nach der 1:2-Heimniederlage der Hütteldorfer im Kabinengang attackiert, beschäftigt den SCR-Coach vor dem Spiel beim FC Red Bull Salzburg am Mittwoch (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker).

Kühbauer sagt: "Ich habe mit dem 'Wuschi' telefoniert, für uns ist die Sache durch. Was geschrieben wurde, hat weder mit 'Wuschi' noch mit mir etwas zu tun. Sondern mit einer anderen Person. Dass da was gekommen ist, war für mich nicht überraschend." Das Verhältnis zwischen dem Rapid-Coach und einem Kärntner Krone-Journalisten dürfte zerrüttet sein.

Dass er nach der Partie Wernitznig seine Meinung gesagt habe, dementiert Kühbauer nicht. Er sagt im "Kurier": "Ich habe ihm gesagt, dass das nicht okay war. Das hätte ich aber auch gemacht, wenn er in meiner Mannschaft spielen würde."

Mit dem WAC-Kicker habe er jedenfalls kein Problem: "Ich schätze Wernitznig als Mensch."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..